Axel Milberg: Nach "Tatort"-Aus! So geht es jetzt für ihn weiter

Zwanzig Jahre lang spielte Axel Milberg den Kommissar Borowski im "Tatort". Jetzt ist Schluss. Doch wie geht es jetzt weiter?

Axel Milberg
Axel Milberg spilete 30 Jahre Komissar Borowski. Foto: Tristar Media/Getty Images
Auf Pinterest merken

"Dieser ganze Trubel, ich dachte, da will ich raus: Immer nur begutachtet, bewertet und angeschaut werden", erzählt Axel Milberg gegenüber "Das neue Blatt" beim BR-Filmbrunch. Für seinen Kieler "Tatort" fällt schon bald die letzte Klappe, sein aktueller Film "Am Abgrund" läuft am 6. März um 20.15 Uhr im Ersten. Doch seine Rentenpläne hat der 67-Jährige wieder über Bord geworfen, wie er im Interview verrät…

Axel Milberg: Keine Rente in Sicht

Das neue Blatt: Wie sehr werden Sie den Kieler "Tatort" und Ihre Rolle Borowski vermissen?

Axel Milberg: Ich schaue nach vorne, ich habe wirklich schöne Projekte, ich werde auch vielreisen. Aber ich weiß nicht, ob ich dann, wenn Ende Februar die letzte Klappe fällt, auch noch so cool bin wie im Moment.

Sind Sie überhaupt jemand, der in den Ruhestand gehen kann?

Eigentlich nicht. Aber ich dachte das zwischendrin. Ich dachte, ich mache jetzt weniger und ziehe mich zurück. Gott sei Dank haben mich andere davon abgehalten. Denn ich habe mich getäuscht. Ich habe gemerkt, wie sehr ich mich freue, dass mir der Wunsch des Aufhörens verwehrt wird und ich viele schöne neue Projekte angeboten bekommen habe. Irgendwie spiele ich einfach so wahnsinnig gerne und bin Teil eines Teams. Ich liebe es total, viele Menschen um mich zu haben die unterschiedliche Dinge machen. Obwohl ich auch eine spannende Familie habe und wir es genießen, zusammen zu sein.

Sie und Ihre Frau Judith (60) feiern Ende des Jahres Ihren 20. Hochzeitstag. Wissen Sie schon wie?

Wahrscheinlich sind wir auf Reisen. Aber wir kennen uns schon seit 31 Jahren, so lange sind wir schon zusammen. Und sehr glücklich.

Ähnliche Artikel

"Tatort": Wem gehören die Augen im Vorspann? Im VIDEO gibt es die Antwort:

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Quelle

  • Das neue Blatt