Birgit Schrowange: Trauriges Aus

Nun ist das Aus für Birgit Schrowange offiziell. Dabei sollte alles doch so schön werden...

Birgit Schrowange
Foto: Isa Foltin/WireImage (Getty Images)

Es sollte ihr großes Comeback werden, doch es wurde ein Reinfall. Vor knapp drei Jahren verließ Birgit Schrowange RTL und wollte eigentlich nicht mehr vor die Kamera. Doch lange hat sie es nicht ausgehalten.

Vor zwei Wochen feierte die 64-Jährige mit der Sendung "Birgits starke Frauen" zu Primetime auf Sat.1 ihre Premiere. Aber schon der Start war holprig, die Quote unbefriedigend. Und auch die zweite Sendung lockte nicht genug Zuschauer vor den Bildschirm. Deshalb zieht der Sender jetzt Konsequenzen. "Schade! 'Birgits starke Frauen' hatte weniger Zuschauer:innen als erhofft. Deswegen werden wir die Sendung ab sofort aus dem Programm nehmen", schreibt Sat.1 nun bei Twitter. Ob die Sendung einen anderen Sendeplatz bekommt? Das ist nicht bekannt.

Birgit Schrowange hat noch eine andere Sendung

Doch so bitter das Aus auch ist. Die Moderatorin darf sich trotzdem freuen. Denn eine weitere Sendung mit ihr steht in den Startlöchern. Am 26. Juni startet die neue Reportageserie "Wir werden mehr" mit ihr als Gastgeberin. Bleibt zu hoffen, dass diese für mehr Einschaltquoten sorgt und deswegen länger über die Bildschirme flimmert...

Neue Frisur für Birgit Schrowange. Die Bilder seht ihr im VIDEO:

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

*Affilaite Link