Boris Becker: Große Angst um Tochter Anna! Doch im Knast sind im die Hände gebunden

Stolz zeigt sie sich auf Instagram. Mal im knappen Minirock mit bauchfreiem Top, mal im eng anliegendem Abendkleid. Und auch im Bikini. Anna Ermakova (22) findet sich auf diesen Bildern schön. Erschreckend sind sie trotzdem.

Seit der Ex-Tennisstar wegen Insolvenzverschleppung im britischen Gefängnis sitzt, ist ihm der Kontakt zur Außenwelt nur schwer möglich. Boris kann Anna also nicht einfach anrufen, wenn er es für notwendig hält. Er kann nicht stundenlang mit ihr sprechen, um sie zum Essen zu bewegen.

Dabei wäre er der Richtige, um Anna ins Gewissen zu reden. Denn das Verhältnis zwischen den beiden ist – nach anfänglichen Schwierigkeiten – inzwischen richtig gut. „Da ist ein ganz enger, ganz inniger Kontakt. Wir haben nicht nur regelmäßig Kontakt, sondern immer wenn ich sonntags zu Hause war, haben wir uns zum Essen getroffen“, erzählte Boris vor seiner Haftstrafe.

Seit einigen Wochen ist der Kontakt nun beschränkt. Boris sitzt im Gefängnis, kann auf seine Tochter nicht so aufpassen wie zuvor – und so nimmt bei dem jungen Mädchen das Drama einen verhängnisvollen Lauf.

Bei Boris kehrt einfach keine Ruhe ein:

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

*Affiliate-Link