Chris Töpperwien: Warum trägt er immer Sonnenbrille?

Die blaue Brille gehört zu Chris Töpperwiens Markenzeichen genauso wie die frechen Sprüche über Bastian Yotta. Aber wieso trägt er eigentlich ständig eine Sonnenbrille?

Lederjacke, Schnauzbart, blaue Brille - so machte sich Chris Töpperwien als Currywurst-Mann in den USA einen Namen. Die markante Brille trägt er sogar im Dschungelcamp - aber wieso? Braucht er das Ding aus gesundheitlichen Gründen wie zum Beispiel einer Lichtempfindlichkeit? Oder ist es ein reines Fashion-Accessoire?  Fakt ist: Ein Luxusgegenstand ist es schon mal nicht. Da hat sich Chris Töpperwien für Haarfärbemittel und Haargel entschieden.

 

Warum trägt Chris Töpperwien die blaue Brille?

Was steckt also hinter der Sonnenbrille? Chris Töpperwiens Begleiter Chris Renz klärt exklusiv gegenüber InTouch Online auf: "Er benötigt die Brille, weil er kurzsichtig ist. Die blaue Tönung war ein Zufallsfund."

Chris Töpperwien: Frau Magdalena spricht über die traurige Trennung
 

Chris Töpperwien: Frau Magey spricht über die traurige Trennung

Inzwischen kann sich der Selfmade-Millionär ein Leben ohne blaue Brille offenbar gar nicht mehr vorstellen. "Blau ersetzt bei mir das Rosarot - wenn ich die Welt in blauen Tönen sehe, dann geht es mir einfach gut. Außerdem sieht eine blaue Brille verdammt cool aus - und kaum jemand trägt blaue Gläser." Zwei Fliegen mit einer Klappe also: Seh-Hilfe UND Signature-Look!

 

Chris Töpperwiens Brille hat einen netten Nebeneffekt

Und offenbar hilft die blaue Brille Chris Töpperwien sogar dabei, sein Wurst-Business anzukurbeln. Inwiefern? Das erfahrt Ihr im Video: