Daniel Küblböck: Darum wurde er wirklich für tot erklärt!

Trotz der Todeserklärung eines Gerichts hofft die Familie von Daniel Küblböck († 33) noch immer sehnsüchtig auf seine Rückkehr. Doch das bange Warten wird nun von einer unfassbaren Enthüllung überschattet. Daniel musste aus einem ganz bestimmten Grund offiziell sterben ...

Und nun kommt die Wahrheit ans Licht: Anscheinend drängte die Zeit. Denn es musste für Daniel bis Ende 2021 eine Sterbeurkunde ausgestellt werden, damit seine Assistentin einen Teil seines Erbes erhält. Unfassbar! War es also nur Geldgier, die sie zu diesem offiziellen Schritt trieb?

Ob sie mit ihrem Plan erfolgreich sein wird, ist unklar. Sicher ist, dass Papa Küblböck nicht kampflos das Feld räumt.

Auch Verona und Franjo Pooth sorgen gerade bei ihren Fans für reichlich Wirbel...

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

*Affiliate-Link