Daniela Katzenberger: Traurig, was jetzt ans Licht kommt

Im Interview mit InTouch Online legt Daniela Katzenberger eine traurige Beichte ab...

Daniela Katzenberger
Foto: imago

Mittlerweile steht Daniela Katzenberger schon seit vielen Jahren im Rampenlicht. Sie kennt die Vorteile und die Schattenseiten. Leider kommt es immer wieder vor, dass sie auf ihren Social-Media-Kanälen heftig kritisiert wird. Ihre Follower nehmen jeden ihrer Schritte genau unter die Lupe und scheuen auch nicht davor zurück, sich in die Kindererziehung einzumischen. Und obwohl die TV-Blondine sich mittlerweile ein dickes Fell zugelegt hat, gehen ihr manche Kommentare dennoch sehr nah...

"Diese Mutti-Mafia ist so knallhart"

"Ich bin ja jetzt schon so lange in der Öffentlichkeit, da ist mir schon klar, dass egal was man macht, die Leute immer was dazu zu sagen haben. Jeder weiß es eben besser", erklärt Daniela lachend im Interview mit InTouch Online. "Ich habe aber schon lange gelernt, die Kommentare nicht zu ernst zu nehmen. Gerade bei der Kindererziehung lasse ich mir nicht von außen reinreden. Diese Mutti-Mafia ist so knallhart, denen kann man nie was recht machen. Darüber habe ich ja in meinem letzten Buch geschrieben und versuche hier auf Durchzug zu schalten."

Trotzdem geht nicht alles spurlos an ihr vorbei: "Aber klar verletzen mich bestimmte Kommentare und Hass hat im Netz nichts zu suchen! Ich weiß als Mama, was gut für mein Kind ist und ich liebe Sophia so sehr und würde alles für sie tun."

Ehe-Stress! Was ist nur bei Daniela Katzenberger und Lucas Cordalis los?

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.