Elena Miras: Drama um Tochter Aylen - Sind diese Aufnahmen zu gewagt?

Bei diesem Foto von Aylen platzt den Fans von Elena Miras der Kragen!

Elena Miras
Foto: imago

Elena Miras schwärmt stets in den höchsten Tönen von ihrer kleinen Tochter. Auf ihrem Instagram-Account teilt sie immer wieder zuckersüße Fotos und Videos von Aylen mit ihren Fans. Schon in der Vergangenheit musste die "Promis unter Palmen"-Teilnehmerin sich dafür heftig kritisieren lassen. Der neue Schnappschuss ihrer Tochter geht vielen Fans jedoch endgültig zu weit!

Heftige Kritik an Elena

"Wenn ich 'Ich liebe dich' sage, meine ich das nicht aus Gewohnheit. Ich sage es, um dich daran zu erinnern, dass du das Beste bist, was mir im Leben passiert ist", schreibt Elena zu einem Foto von sich und Aylen. Darauf trägt ihr kleiner Liebling einen Bademantel und pinke Hasenöhrchen.

Obwohl viele Fans das Foto feiern, gibt es auch User, die damit überhaupt nicht einverstanden sind:

"Ist wirklich süß, aber nimm die Kleine aus dem Netz in ihrem Bademantel mit Hasenohren."

"Das checkt sie leider nicht. Immer so tun, als wäre man die perfekte Mama ist wichtiger, als das Kind zu schützen."

"Warum? Lass das doch. Ist mega süß und ich würde auch gerne der Welt meinen Sohn zeigen, aber sicherer ist es, ihm nach und nach die Welt zu zeigen."

Besonders Elenas Promi-Kollege Oliver Pocher dürfte bei diesen Aufnahmen den Kopf schütteln. Er hatte bereits vor einiger Zeit darauf aufmerksam gemacht, dass es Leute gibt, die Kinder im sogenannten Darknet nach abscheulichen Kriterien bewerten. 

Peinliche Protz-Show auf Kosten von Alessio! Was ist nur bei Sarah Lombardi los?

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.