intouch wird geladen...

"Frauentausch": So sieht Psycho-Andreas heute aus

Bei „Frauentausch“ gab es einige Kult-Kandidaten, die für Gesprächsstoff sorgten. Doch nur ein Teilnehmer wird den Zuschauern wohl für immer in Erinnerung bleiben: Psycho-Andreas war einfach nicht zu überhören.

Psycho-Andreas bei Frauentausch
Bei "Frauentausch" gab "Halt, Stop"-Andreas einige Ausraster zum Besten RTLzwei

Als Kandidat bei "Frauentausch" war Psycho-Andreas vor allem für seine Pöbel-Attacken bekannt. Der Wut-Bürger nahm auch vor der Kamera kein Blatt vor den Mund. Ob "Halt, Stopp" oder "Jetzt red ich!", seine Sprüche gingen definitiv in die RTLzwei-Geschichtsbücher ein. Tauschmutter Andrea war mit der Situation völlig überfordert – Andreas wars egal, lieber pöbelte er munter weiter. Doch sorgt der ehemalige Frauentausch-Kandidat Andreas auch heute noch für Angst und Schrecken in seiner Nachbarschaft?

Heute trägt Psycho-Andreas kurze Haare

Zeitweise kursierten Gerüchte, dass Andreas gestorben sei. Das ist allerdings totaler Quatsch, denn der „Frauentausch“-Kandidat ist quicklebendig. Vor einiger Zeit tauchten sogar Beweisfotos auf, denn Andreas wurde von seinen Anhängern gesichtet. Verändert hat er sich äußerlich kaum. Er ist halt einfach nur etwas älter geworden – immerhin liegt die Ausstrahlung von „Frauentausch“ auch schon ein paar Jahre zurück. Einziger Unterschied: Die Haare sind heute etwas kürzer. Und noch etwas hat sich nicht geändert. Laut der Aussage eines Nachbarn soll Psycho-Andreas heute noch immer ziemlich viel pöbeln. Solange die Stimmbänder noch funktionieren, brauchen sich seine Fans wohl keine Sorgen zu machen!

Psycho-Andreas heute
Zufällig wird Psycho-Andreas Jahre nach "Frauentausch" auf der Straße abgelichtet KnowYourMeme

Frauentausch-Andreas: Seine Freundin Sandra dreht Pornos

Während Andreas eigene TV-Karriere seit "Frauentausch" leider stagniert, läuft es bei seiner besseren Hälfte Sandra beruflich ziemlich rund. Als Pornodarstellerin soll die Brünette auf einem FSK 18-Portal bereits in über 120 erotischen Produktionen mitgewirkt haben. Andreas sollte es nicht weiter stören, immerhin genießt er selbst am liebsten Sex in der Öffentlichkeit. 2018 mussten die beiden nach einem kurzen Schäferstündchen auf dem Balkon eine Geldstrafe von 2.100 Euro zahlen. Wenn da mal nicht eine Runde gebrüllt wurde zu Hause!

Dank "Nadine the Brain" lernten wir den Erdbeerkäse lieben:

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';var basic4Fallback = mobile_basic4Fallback = '
';var basic5Fallback = mobile_basic5Fallback = '
';var basic6Fallback = mobile_basic6Fallback = '
';