Fürst Albert: Sein pikantes Doppelleben wurde enthüllt

Es gibt Fotos, auf denen sieht Fürst Albert von Monaco (63) ernst und angespannt aus. Und es gibt Bilder, da strahlt er, dass es eine wahre Wonne ist. Auf den angestrengten Bildern – die alle schon einige Wochen alt sind –, ist er oft neben seiner Ehefrau Charlène (43) zu sehen. Und auf den lockeren Fotos? Da sieht man ihn auch schon mal gut gelaunt mit seiner Ex-Geliebten Nicole Coste (49).

Fürst Albert
Foto: IMAGO/ DeFodi

Alberts Ex lebt mit dem gemeinsamen Sohn Alexandre (18) in London, war kürzlich aber auch mal wieder in Monaco. Und Charlène? Sie steckt seit Monaten in Südafrika fest und kann aus gesundheitlichen Gründen nicht zurückkehren. So ist Alberts Ex-Geliebte jetzt gar nicht mal so weit entfernt, die Ehefrau aber bei rund 8500 Kilometern kaum erreichbar – die Monegassen sprechen laut "Neue Post" schon vom pikanten Doppelleben des Fürsten.

Die Ex von Albert packt aus

Nicole Coste soll im Juli 1997 als Flugbegleiterin in einem Air-France-Flugzeug auf dem Weg von der französischen Riviera nach Paris gearbeitet haben, als Albert, damals als Passagier, nach ihrer Telefonnummer fragte. Dann nahm das Schicksal über Jahre seinen Lauf.

Und nun gibt es immer neue Enthüllungen – Monaco kommt nicht zur Ruhe. Denn ausgerechnet jetzt, während Charlènes Abwesenheit, gab die sonst zurückhaltende Nicole Coste ein aufsehenerregendes Interview über ihre Verbindung zu dem Fürsten – zum ersten Mal seit 16 Jahren. Mit der Zeitschrift "Paris Match" sprach sie über Albert und sein wunderbares Verhältnis zum gemeinsamen Sohn Alexandre Grimaldi Coste, von dem die Welt 2005 erfuhr und der kürzlich 18 Jahre alt wurde. Im August hatte Albert seine Gattin in Südafrika mit den Zwillingen Jacques und Gabriella (6) besucht. Angeblich schon fünf Tage später packte der Fürst wieder die Koffer, nicht zuletzt, um bei Alexanders rauschender Geburtstagsparty mitzufeiern. Und zwar nicht irgendwo, sondern in Monaco. Mit sexy Tänzerinnen und allen Schikanen. Und der Papa strahlte und gratulierte von ganzem Herzen: "Bon anniversaire, mon fils!" – "Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag, mein Sohn!"

Kehrt Charlène jemals zurück?

Alexandre steht kurz vor dem Studium und versucht sich in seiner Freizeit als Model. Vater und Sohn hätten viele gemeinsame Interessen, so die stolze Mutter. "Sie treiben Sport und reden über Politik." Und: "Sobald Stephanie Alexanders Patin wurde, wusste ich, dass er einen Platz in der fürstlichen Familie haben würde." Gemeint ist Prinzessin Stephanie (56), Alberts jüngere Schwester. Und was ist mit Alberts und Charlènes Zwillingen? "Alexander spielt fröhlich mit ihnen, wenn er sie sieht."

Im Juli hatte Nicole Coste mit Alexandre schon während Charlènes Abwesenheit am Rot-Kreuz-Ball in Monte Carlo teilgenommen. Dann der Geburtstag.

Und jetzt das Interview. "Alexander kommt aus dem Schatten" steht auf dem Titel der "Paris Match". Nicole Coste und ihr Sohn stehen immer mehr im Rampenlicht, während die kranke Fürstin fast nur noch Mitleid erntet. Das hat wohl keiner geahnt, als Charlène im März aus Monaco verschwand.

Was man über ihre gesundheitlichen Probleme hört, klingt immer ernster. Sogar von einem Zusammenbruch war jetzt die Rede.

Zuvor war die Fürstin an einer Hals-Nasen-Ohren-Infektion erkrankt, musste bereits zweimal operiert werden. Eine zügige Rückreise war nicht möglich, die Ärzte hatten ihr Flugverbot erteilt. Sie selbst sprach bereits von einer Rückkehr Ende Oktober. Ob das nach ihrem Zusammenbruch noch möglich ist?

Und immer wieder wird die Frage laut: Wo fühlt sich Charlène eigentlich wohler? In ihrer geliebten Heimat Südafrika? Oder bei ihren offiziellen Pflichten als Fürstin am Mittelmeer? Und man hat Angst vor der Antwort.

Glanz und Freude in Monaco, Probleme und Schmerz in Südafrika. Doch offiziell sind Albert und Charlène nach wie vor glücklich verheiratet. Und dennoch beschleicht die Monegassen der Gedanke, dass in Alberts Brust zwei Herzen schlagen könnten: eins für seine Ehefrau – aber auch eins für die Mutter seines Sohnes ...

Große Sorge um Kate! Wie geht es ihr wirklich?

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.