Helene Fischer: Das zweite Baby kommt! Der Geburtstermin steht schon fest

Helene Fischer schwelgt im Baby-Glück. Und nun stehen die Sterne sogar auf eine weitere Vergrößerung ihrer Familie...

Helene Fischer
Foto: IMAGO / ActionPictures

Sechs Monate ist ihre kleine Tochter Nala alt, und sie hat das Leben von Helene Fischer komplett auf den Kopf gestellt. Keine Sekunde möchte die 37-Jährige mit ihr missen. Wie sehr Helene in ihrer Mutterrolle aufgeht, zeigte sie kürzlich auch bei ihren überraschenden Babyausflügen in München und am Ammersee. Stolz schob sie den Kinderwagen durch die Straßen und zeigte allen ihr Mutterglück.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Und Nala soll kein Einzelkind bleiben! „Klar, ich will Kinder“, sagte Helene häufig. Nur wann? "Neue Post" hat die Star-Wahrsagerinnen Lilo (67) und Marie von Kiesenwetter (31) gefragt – die sehen schon bald ein Geschwisterchen für Nala am Horizont. Hurra, das zweite Baby!

Seit 45 Jahren sieht Lilo von Kiesenwetter die Zukunft anderer Menschen voraus und half schon vielen prominenten Kundinnen. Fast alles, was sie sieht, trifft auch im wahren Leben ein und verändert es komplett. Vor fünf Jahren bekam Lilo Verstärkung von ihrer Tochter Marie, die die gleiche Gabe besitzt. Beide Seherinnen sind sich im Gespräch mit "Neue Post" sicher: „Helene wird innerhalb der nächsten zwei Jahre noch mal schwanger!"

Helene Fischer ist ein Familienmensch

Was für prickelnde Neuigkeiten! Helene träumt schon lange von einer großen Familie. „Ich bin ein Familienmensch“, sagte sie vor nicht allzu langer Zeit. „Auch heute noch genieße ich es, in einer funktionierenden Großfamilie zu leben. Das ist ein gutes Gefühl.“ Und groß genug für viele Kinder ist ihr Haus am Ammersee allemal. Sehen wir sie also schon bald wieder mit ihrer Mutter Maria (64) beim Baby-Bummeln? Es gibt doch kaum was Schöneres, als in Kinderboutiquen zu stöbern.

Auch wenn Helene in den kommenden Monaten für ausgiebige Shoppingtouren wahrscheinlich wenig Zeit hat. Gerade trainiert die Sängerin für ihr großes Konzert in München, das im August stattfinden soll. Dazu kommen die Vorbereitungen für ihre Tournee im nächsten Jahr. Anstrengende Monate kommen auf sie zu. Familie und Beruf unter einen Hut zu bekommen, ist da nicht einfach. „Aber auch, wenn Helene während der nächsten Tour schwanger werden sollte, wird sie sich sehr über das Kind freuen“, sagt Lilo, und Marie von Kiesenwetter bestätigt: „Es ist ein absolutes Wunschkind.“ Schließlich hat Helene mit ihrem Lebensgefährten Thomas Seitel (37) das große Los gezogen, denn der hat Papa-Qualitäten. „Thomas ist der Mann, mit dem ich mir alles vorstellen kann. Er ist fürsorglich, er ist liebevoll“, schwärmte Helene. Mit seiner Hilfe wird sie alles schaffen. „Er ist wirklich sehr fürsorglich und schon fast der gebore ne Übervater“, sagen die Seherinnen. „Er wird sicher mehr Mutter als Vater sein, weil er sich um alles kümmern wird, wenn sie auftritt. Wir sehen, dass Helene weiter große Erfolge hat und uns alle mit ihrer Show begeistern wird.“

Wird es ein Junge oder ein Mädchen?

„Welches Geschlecht das Baby haben wird, sehen wir leider noch nicht“, so die von Kiesenwetters. Aber wenn es ein Junge wird, würde sich Thomas sicherlich freuen. Er könnte mit ihm Fußball spielen und ihm Akrobatik beibringen. Immerhin ist Thomas eigentlich ein erfolgreicher Sportler. „Eins der beiden Kinder wird eine künstlerische Laufbahn einschlagen“, sagen die Wahrsagerinnen voraus.

Und wenn Thomas mal keine Zeit hat, um auf die lieben Kleinen aufzupassen, dann ist da ja auch immer noch Helenes große Familie. „Ihre Mutter und ihre Schwester helfen ihr aufopferungsvoll“, so Lilo von Kiesenwetter. „Sie halten alle fest zusammen.“

Und was sagt Nala zum kleinen Bruder oder einer kleinen Schwester? Schließlich reagieren Geschwister manchmal eifersüchtig. „Nala wird gerne die große Schwester sein. Da wird es keinerlei Eifersucht geben.“ Einem zweiten Kind steht also nichts mehr im Wege.