Helmut Kohl: Seine Witwe ist am Ende

Schluss, aus, vorbei! Maike Kohl-Richter hat alles verspielt! Sie endgültig alles verloren...

Es ist allgemein bekannt: Maike Kohl-Richter will allein bestimmen, wie die Menschen ihren verstorbenen Mann in Erinnerung behalten dürfen. Da haben ihrer Ansicht nach weder Kohls Kinder noch langjährige Weggefährten oder gar die Öffentlichkeit ein Wörtchen mitzureden. Dass der Altkanzler eine historische Figur war und somit jeder sein politisches Vermächtnis untersuchen, loben, aber auch kritisieren darf, ist ihr nicht nur egal. Nein, sie möchte das mit allen Mitteln verhindern! Selbst als der Bund eine öffentlich-rechtliche Stiftung für Helmut Kohl einrichten wollte, drohte Maike gleich mit ihrem Anwalt. "Das Vorhaben widerspricht dem letzten Willen meines Mannes", behauptete sie damals.

Wie gut, dass ihrem Tun jetzt mal ein Riegel vorgeschoben wurde! Maikes Anwälte reichten nämlich die angedrohte Klage gegen die Stiftung nie ein. Wegen geringer Erfolgschancen? So oder so: Dieses Mal hat sich die Witwe verkalkuliert. Die Stiftung lädt am 27. September zu ihrer Eröffnungsveranstaltung, mit viel Tamtam. Sogar Angela Merkel (68) ist eingeladen. Ob das alles der wütenden Witwe nun gefällt oder nicht…

Angela Merkel genießt ihren wohlverdienten Ruhestand. Dazu ist die Politikerin umgezogen...

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

*Affiliate Link