Herzogin Kate und Prinz William: Am Sterbebett verrieten sie der Queen das süße Geheimnis

Freud und Leid liegen im Leben oft eng beieinander. Als Queen Elizabeth († 96) starb, trauerten Milliarden von Menschen um die Jahrhundertkönigin. Doch gleich zeitig, während ihr Leben zu Ende ging, wuchs in ihrer Familie ein neues heran...

Herzogin Kate und Prinz William und die Queen
Foto: IMAGO / i Images

William (40) und Kate haben sogar selbst verraten, dass sie zum vierten Mal Eltern werden. Durch Gesten, durch Blicke, durch dieses ganz bestimmte Lächeln. Bei den Trauerfeierlichkeiten für die Queen riss sich die Prinzessin, so gut es ging, zusammen. Aber während weniger, unbeobachteter Momente hat sie es doch getan: der berühmte Griff an den Bauch.

Tipp

Steckst du aktuell im völligen Liebes-Chaos? Oder vor einer großen beruflichen Herausforderung? Die professionellen Berater*innen von Aurea helfen dir – egal in welcher Situation. Registriere dich jetzt und sichere dir 30€ Willkommens-Guthaben.

Kate und William hielten sich zurück

Natürlich soll von dem neuen Babyglück noch nichts verraten werden und an die Öffentlichkeit durchsickern. Die Gründe sind plausibel: Zum einen soll Kate noch nicht über die kritischen ersten Wochen hinweg sein. Zum anderen befinden sich die Königsfamilie und Großbritannien noch immer in tiefer Trauer. Bereits jetzt mit solch fröhlichen Nachrichten zu kommen, würde die Prinzessin als pietätlos empfinden. Viel zu groß ist die Ehrfurcht vor Elizabeths Vermächtnis, als dass sie jetzt alle Aufmerksamkeit auf sich lenken würde.

Doch pflichtbewusst, wie William und Kate sind, hatten sie zumindest die Queen darüber informiert, dass Baby Nummer vier unterwegs ist. So fordert es die Tradition bei den Royals. Im Nachhinein mag es für das Thronfolgerpaar ein großer Trost sein, dass sie der Königin noch mitteilen konnten, dass sie wieder Eltern werden. Kurze Zeit später starb Elizabeth trotz ihres Alters unerwartet. Aber das Baby-Geheimnis nahm sie zumindest noch mit in die Ewigkeit.

Für Kate bedeuten die kommenden Wochen und Monate, ja sogar Jahre, ohnehin eine Zeit des Umbruchs: Ihr Schwiegervater Charles wurde König, sie und William rückten als Thronfolger nach. Aus der Herzogin von Cambridge wurde schließlich die Prinzessin von Wales – damals noch der Titel von Williams verstorbener Mutter Diana († 36). Automatisch werden ihnen nun mehr Pflichten und Verantwortung über geben. Plus: Sie leben jetzt mit dem Wissen, das nächste Königspaar zu sein. Da ist es gar nicht so einfach, nebenbei auch noch ein Kind zu bekommen. Aber: Gleichzeitig ist es auch ihre letzte Chance, um ihr Familienglück perfekt zu machen. Stecken sie erst mal in ihren neuen Aufgaben auf dem Thron fest, ist es fast unmöglich, eine Baby pause einzulegen.

Diese royalen Skandale bleiben unvergessen:

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.