Herzogin Meghan: Dramatische Wende! Ihre Mitarbeiter bangen um ihre Jobs

Hat Herzogin Meghan etwa alles ruiniert? In Hollywood ist sie mittlerweile zur Lachnummer geworden...

Herzogin Meghan
Foto: ANGELA WEISS/AFP via Getty Images

Seit Herzogin Meghan mit Prinz Harry zusammen ist, muss sie immer wieder schreckliche Dinge über sich lesen. Die 40-Jährige wird von allen Seiten kritisiert und beschimpft. Ihr Auftritt in der Show von Talkmasterin Ellen DeGeneres wäre die Chance gewesen, sich von einer anderen Seite zu zeigen. Doch die Streiche, an denen sie im Rahmen der Sendung teilgenommen hat, kommen nicht bei allen gut an...

Fiese Kritik an Meghan

Bei der Aktion bekam Meghan über einen Knopf im Ohr Anweisungen von Meghan. So musste sie mitten auf der Straße beispielsweise aus einer Babyflasche Milch trinken. Ein Fehler?

"Sie sah wie ein Dummkopf aus. Wer auch immer sie beraten hat, sollte gefeuert werden", meckert die Marketing-Expertin Melissa Morris im Gespräch mit dem "National Enquirer". "Es hat ihre Glaubwürdigkeit in der Öffentlichkeit noch mehr herabgesetzt und war eine völlige Blamage für die königliche Familie. Ihr verzweifelter Versuch, sich in Hollywood zu vermarkten, ist miserabel gescheitert." Und sie geht sogar noch weiter: "Das könnte der finale Nagel an ihrem Karriere-Sarg sein!"

Auch Harrys Familie soll über den Auftritt ganz und gar nicht erfreut gewesen sein. "Die Royals sind wütend, dass die Sussexes, die ja angeblich so auf Privatsphäre aus sind, nie aus den Schlagzeilen verschwinden", so Morris. Auweia...

Herzogin Kate deckt Meghans falsches Spiel auf:

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

(*Affiliate Link)