Herzogin Meghan: Jetzt teilt sie erneut gegen die königliche Familie aus

Herzogin Meghan nutzt ihren neuen Podcast für eine weitere Abrechnung mit den Royals. Doch dabei wird klar: Sie ist eine egoistische Drama-Queen!

Herzogin Meghan
Foto: Samir Hussein/WireImage/GettyImages

Kann diese Frau eigentlich jemals aufhören, sich zu beschweren und herumzujammern? Mit rund 18 Monaten Verspätung erschien jetzt die erste Folge von Meghans (41) mit Spannung erwartetem Spotify-Podcast "Archetypes". Dafür hatte sie sich extra eine ihrer wenigen BFFs eingeladen: Tennis-Ikone Serena Williams (40)!

Jetzt packt Meghan aus

Doch statt eines wirklich tiefgründigen Gesprächs oder interessanter Anekdoten über ihr Leben mit Prinz Harry (37) und den Kids in den USA kannte Meghan mal wieder nur ein Thema: Rache am britischen Königshaus! So berichtete Drama-Queen Meghan über einen Vorfall während einer royalen Südafrika-Reise 2019. Während ihrer Termine sei Söhnchen Archie, damals vier Monate alt, bei einer Nanny in der Residenz des Royal-Paares geblieben. Und wegen einer defekten Heizung sei plötzlich Feuer im Kinderzimmer ausgebrochen! Archie sei zwar gar nicht in dem Zimmer gewesen – trotzdem sei der Vorfall ein riesiger Schock gewesen. So weit, so verständlich – doch jetzt klagte Meghan in ihrem Podcast mal wieder die Royals an, weil sie ihren Sohn nach dem Vorfall nicht direkt sehen durfte, sondern weitere Termine wahrnehmen musste: "Alle sind in Tränen aufgelöst, alle sind erschüttert. Und was mussten wir tun? Rausgehen und einen weiteren offiziellen Termin besuchen. Und ich sagte: 'Das macht keinen Sinn, kannst du den Leuten einfach erzählen, was passiert ist?'" Konnte ihr toller Harry anscheinend nicht – aber es ist völlig klar, dass nur die böse Royal-Family Schuld hat!

Es sollte nicht die einzige Attacke Meghans bleiben: Unter anderem betonte sie erneut, wie sehr sie hinter "verschlossenen Türen" gelitten habe und dass den Royals ihr Ehrgeiz ein Dorn im Auge war: "Ich kann mich nicht daran erinnern, dass ich das Wort 'ehrgeizig' negativ fand, bis ich meinen Mann kennenlernte. Offensichtlich ist Ehrgeiz eine schreckliche, schreckliche Sache für eine Frau, zumindest wenn man auf manche Leute hört." Klar, wen sie mit „manche Leute“ meint. Und auch, dass sie Ehrgeiz mit schlimmen Ego-Anfällen verwechselt. Selbst über ihre Schwangerschaft kann sie nur meckern: „Ich watschelte einfach nur rum und war soooo müde. Oh, mein Gott!“ Eins ist klar: Die Jammer-Show ist noch lange nicht zu Ende …

Auch Kate und William sorgen für ein Beben im britischen Königshaus:

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.