"Hochzeit auf den ersten Blick": Fake-Skandal hinter den Kulissen

Eigentlich verspricht "Hochzeit auf den ersten Blick" große Gefühle und ein Happy End für die frischgebackenen Ehepaare. Doch das kann auch gewaltig schief gehen. Nach einer Hochzeit folgte ein handfester Liebes-Skandal! Wie fake ist die romantische Kuppelshow wirklich?

Ist Hochzeit auf den ersten Blick fake?
"Hochzeit auf den ersten Blick" muss sich Fake-Vorwürfen stellen. Foto: SAt.1/ Christoph Assmann

Bei "Hochzeit auf den ersten Blick" werden zwei Singles von echten Liebes-Experten verkuppelt. Die beiden Kandidaten treffen zum allerersten Mal vor dem Traualtar aufeinander. Oder etwa doch nicht? 2019 warf ein Paar einige Fragen auf...

So fake soll "Hochzeit auf den ersten Blick" sein

Cindy und Alexander gelten nach wie vor als eines der vielversprechendsten Ehe-Paare der Geschichte von "Hochzeit auf den ersten Blick". 2019 heiratete die Ex-"Bachelor"-Kandidatin aus Berlin den ihr zugeteilten Partner Alexander H. aus Essen vor laufender Kamera. Die Trauung fand bereits am 8. Juli 2019 auf Kloster Westerhausen in Thale statt. Doch nach der Hochzeit folgten bittere Konsequenzen! Ein Augenzeuge packte aus, wie Fake die Veranstaltung wirklich war. "Da waren neben zwei, drei Freunden von Alexander H. nur gecastete Figuren vor Ort. Die haben uns auch erzählt, dass sie Cindy nur von anderen TV-Projekten kennen würden", erzählte der Gast gegenüber der "BILD"-Zeitung. "Die standen alle für Cindy stramm und taten für die Kamera genau, was sie sollten. Es wirkte wie nach Drehbuch."

Kannten sich Cindy und Alexander schon vor ihrer Hochzeit?

Doch damit nicht genug! Angeblich kannten sich Cindy und Alexander schon vor der Aufzeichnung von "Hochzeit auf den ersten Blick". "Es hieß, die beiden hätten sich abgesprochen, um beide den TV-Ruhm mitzunehmen." Und was sagen die Beteiligten zu den Vorwürfen? "Wir haben uns bei der Show zum ersten Mal gesehen. Jetzt glaube ich an Liebe auf den ersten Blick", versichert Alexander, "Auf der Hochzeit waren Freunde, Familie und Bekannte von Cindy und mir zu Gast. Die Hochzeit war aus unserer Sicht auch romantisch. Wir sind heute noch glücklich verheiratet."

"Hochzeit auf den ersten Blick": Kandidaten müssen intime Fragen beantworten

Auch wenn die Liebe von Cindy und Alexander echt zu sein scheint, bleiben nach wie vor einige Fragen unbeantwortet. Bei ihrer Teilnahme an dem Format müssen die Kandidaten sich vor der Kamera teils intimen Fragen stellen. Eine unschöne Situation für den einen oder anderen, der in der Folge nicht ganz ehrlich bleibt. Beeinflusst die Kamera schlussendlich sogar das Ergebnis? „Natürlich ist mir bewusst, dass es für viele Singles eine enorme Herausforderung ist, über intime Details mit jemand fast völlig Fremden zu sprechen. Deshalb nähere ich mich dem Thema langsam an", erklärt Sexual-Therapeutin Beate Quinn ihre vorsichtige Vorgehensweise. Jeder Single darf schlussendlich selbst entscheiden, was im Fernsehen ausgestrahlt werden darf und was hinter verschlossenen Türen bleibt. Klingt vernünftig!

Du fühlst dich noch gar nicht bereit zu heiraten? Wir liefern dir drei gute Gründe, den Antrag abzulehnen:

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.