Ilka Bessin: Sie kann ihrem traurigen Schicksal nicht entrinnen

Trauriges Comeback wider Willen: Kult-Komikerin Ilka Bessin versucht, ihre schwächelnde Karriere als Cindy aus Marzahn wiederzubeleben...

Ilka Bessin
Foto: Imago

Eigentlich wollte sie den pinkfarbenen Jogginganzug ja endgültig an den Nagel hängen. Doch jetzt reanimiert Ilka Bessin überraschend ihr ungeliebtes Alter Ego...

Dabei hatte sie 2016 doch so energisch Schluss gemacht mit der prolligen Kunstfigur. Ilka hatte die Nase voll von dem einseitigen Cindy-Klischee. „Ich wollte auch mal Dinge sagen, die ich so nicht in Ordnung finde“, betonte sie damals. „Wo ich der Meinung bin: Das müsste man mal aussprechen.“

Ilka Bessin wird Cindy nicht los

Sie wollte politischer werden, ging mit einem eigenen Comedy-Programm unter ihrem eigenen Namen auf Tour, hatte bis vor Kurzem auch eine Nachmittagsshow im TV. Doch an frühere Cindy-Erfolge konnte sie damit nicht anknüpfen, im Gegenteil, die Karriere schien zu schwächeln.

Nun also die so gesehen vielleicht doch nicht so überraschende Kehrtwende: Ab Mitte Mai zeichnet Ilka neue Folgen ihrer „Cindy aus Marzahn Show“ auf. Und holt sich dafür reichlich Unterstützung aus der Gag-Abteilung, unter anderem Lisa Feller, Mario Barth und Bülent Ceylan. Aber ob der robuste Cindy-Charme noch funktioniert? Immerhin hat Ilka seit damals ordentlich abgespeckt, macht regelmäßig Sport, um fit zu bleiben. Gut möglich, dass ihr der grellbunte Jogger gar nicht mehr so richtig passt...

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.