Johannes Oerding: Ina Müller lüftet das Geheimnis ihrer Liebe

Johannes Oerding und Ina Müller zeigen sich nur äußerst selten zusammen in der Öffentlichkeit. Über ihre Beziehung sprechen sie so gut wie nie. Nun verriet das Paar allerdings das Geheimnis seiner Liebe...

Johannes Oerding & Ina Müller: Das Geheimnis ihrer Liebe
Foto: dpa

Johannes Oerding und Ina Müller sind bereits seit 2011 ein Paar. Die beiden legen viel Wert darauf, ihr Liebesleben privat zu halten. Trotzdem lassen sich die TV-Moderatorin und der „Sing meinen Song“-Star hin und wieder zu süßen Liebesbekundungen hinreißen. Manchmal sind sie sogar zusammen in der Öffentlichkeit zu sehen. Doch wie kam es eigentlich dazu, dass Johannes und Ina sich ineinander verliebt haben? "Ich war Vorband bei ihr auf Tour. Da lernt man sich kennen", offenbarte er einst.

 

Ina verliebte sich in seine Stimme

Schon bevor sie sich kennenlernten, hatte Ina sich beim Durchhören seiner CD in seine Songs und seine Stimme verliebt. Dabei verlor sie sogar das Tempolimit aus dem Blick und wurde viermal geblitzt! Doch darüber kann sie heute nur noch lachen und schwärmt in den höchsten Tönen von ihrem Schatz. Ina erlebte den Erfolg des Vollblutmusikers von Anfang an mit. "Vor Menschen zu spielen, ist sein Lebenselixier. Er hat ja wirklich ein Talent, schnell zu sein, sich Texte zu merken, die Nervosität klaut da nichts bei ihm. Also, darauf bin ich sehr neidisch“, erklärt die 53-Jährige bei VOX.

Mark Forster
 

Mark Forster: Wer ist die Freundin des „The Voice“-Stars?

 

Johannes Oerding & Ina Müller: Das Geheimnis ihrer Liebe

Der Altersunterschied von 16 Jahren spielt bei dem Paar scheinbar keine Rolle. Obwohl beide viel unterwegs sind und wenig Zeit haben, funktioniert ihre Beziehung sehr gut. Der Grund: Johannes Oerding und Ina Müller leben nicht zusammen! Die gelernte pharmazeutisch-technische Assistentin hält getrennte Wohnungen für „den größten Verlängerungsfaktor des Verliebtseins“. "Wir ticken sowieso sehr gleich: Wir sind beide schlechte Beifahrer, wir halten beide gern die Zügel in der Hand. Würden wir zusammen wohnen, wäre es too much, dann würde irgendwann die Bude brennen.“, sagte Ina im Interview mit der „BZ“.

 

Das Paar hat keine Angst vor Kritik

Außerdem scheuen die beiden nicht davor zurück, auch mal Kritik aneinander zu äußern. Sie tauschen sich beispielsweise regelmäßig über ihre Songtexte aus. Dabei bleiben sie offen und ehrlich. "Kritiker, aber auch größter 'Partner in Crime' zugleich", erklärt Johannes. "Es ist einfach schön, zu sehen, dass jemand da ist, der genau die gleichen Antennen hat und weiß, wofür man das Ganze macht." Und auch sonst lassen Johannes und Ina sich ihre Freiheiten. „Ina war 2015 zwei Monate allein in London, um mal abzuschalten. Und ich bin eben letztes Jahr ans andere Ende der Welt gereist, um bei mir aufzuräumen. Da gibt es bei uns beiden überhaupt keine Diskussionen. Weder der eine noch der andere würde sagen: ‚Oh, muss das denn wirklich so lange sein?‘“, verriet er im Interview mit „BILD“.