Kim Kardashian: Es reicht! Kanye West hat den Bogen endgültig überspannt

Die Scheidung ist durch, aber sie zoffen sich immer weiter. Mit diesen Aufnahmen ist Kanye West nun allerdings zu weit gegangen...

Kanye West und Kim Kardashian
Foto: Kevin Mazur/Getty Images for Kanye West Yeezy

Sie wünsche sich "sehr, geschieden zu werden", hatte Kim Kardashian erst kürzlich in einem Gerichtsdokument erklärt. Seit letzter Woche ist ihr Wunsch offiziell wahr: Ein Richter besiegelte endgültig das Ehe-Aus. Für Kim ein Grund zum Feiern. Doch für ihren frischgebackenen Ex-Gatten Anlass, völlig durchzudrehen! Kanye West hatte lange versucht, die Scheidung zu verhindern – etwa, indem er seinen Namen spontan in "Ye" ändern ließ, um so für Verwirrung bei den schriftlichen Anträgen zu sorgen. Nachdem alles nichts geholfen hat, wendet sich der rasende Rapper in seiner Wut nun wieder gegen Kims neuen Lover Pete Davidson.

Kanye rastet völlig aus

Schon seit Monaten schießt Kanye im Netz gegen den Comedian, schüchtert ihn ein und hetzt seine Follower gegen den 28-Jährigen auf. Schlimm genug, doch mit seiner neuesten Aktion geht der Musiker noch einen Schritt weiter: Noch am Abend der Scheidung von Kim veröffentlichte er sein neues Musikvideo zum Song "Eazy". In dem Clip entführt ein Kanye-Knetmännchen eine Pete-Puppe, fährt mit ihr in die Wüste – und begräbt sie lebendig! Zum Finale pflanzt Kanye Rosen auf dem Kopf des Comedians, der verstört aus dem Sand herausschaut …

Am Ende des Videos heißt es: "Und sie alle lebten glücklich bis an ihr Ende. Bis auf – ihr wisst schon wer." Geschmacklos? Absolut. Und auch gefährlich! Schließlich lässt sich kaum abschätzen, ob sich unter Kanyes Millionen Fans nicht auch jemand befindet, der die wirren Botschaften des frustrierten Musikers als Aufforderung versteht! Schon vor Wochen warnte Kim ihren Ex via Instagram: "Jemand wird Pete verletzen, und es wird deine Schuld sein." Jetzt soll die Reality-Queen sogar rechtliche Schritte gegen Kanye prüfen lassen. Hoffentlich findet sich schnell ein Richter, der ihr auch in dieser Angelegenheit recht gibt …

Kim Kardashian verkauft jetzt Kleider auf Ebay:

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

(*Affiliate Link)