Beauty-Hack

Lavendelöl für Entspannung und besseren Schlaf

Lavendel hat im Allgemeinen eine beruhigende Wirkung. Bei innerer Unruhe und genereller Aufgewühltheit beruhigen die ätherischen Düfte guten Lavendelöls. Die besten Öle aus Lavendel stellen wir dir hier vor.

Lavendelöl: Models auf einem Lavendelfeld
Lavendelöl hat viele positive Effekte. Foto: iStock/matrixnis

Was ist Lavendelöl und wofür ist es gut?

Lavendel ist nicht nur ein schöner Blickfang im Garten. Die hübsche Pflanze mit den lila Blüten ist auch für ihren markanten und angenehmen Duft sehr beliebt. Der wissenschaftliche Name der Pflanze, die meist zur Herstellung von Lavendelöl verwendet wird, ist Lavandula Angustifolia, auch bekannt als „Echter Lavendel“. Lavandula Angustifolia gehört zur Gattung Lavendel, beziehungsweise Lavandula, die wiederum Teil der Familie der Lippenblütler oder auch Lamiaceae ist.

Seine Heimat hat der Lavendel an den trockenen und felsigen Hängen in den Küstenregionen des Mittelmeerraums. Die Blüten der Lavendelpflanze können einerseits in der Küche, als Duftsäckchen, und in Kosmetikprodukten eingesetzt werden. Andererseits kann man aus ihnen auch durch Wasserdampfdestillation ätherisches Öl gewinnen, das eine beruhigende Wirkung hat und beim Einschlafen hilft. Um dieses Lavendelöl und seine positiven Effekte und Nebenwirkungen soll es hier in diesem Artikel gehen – inklusive einiger Beispiele für Lavendelöle und Produkte mit Lavendelöl für dich zum Nachshoppen.

Das beste Lavendelöl

Auf dem Markt sind viele verschiedene Lavendelöle erhältlich. Wenn du reines Lavendelöl kaufst, dann solltest du unbedingt auf Bio-Qualität und Zertifizierungen achten. Lies außerdem die Hinweise des Herstellers durch, um herauszufinden, ob du das Lavendelöl, das du kaufen willst oder gekauft hast auch für den Verwendungszweck geeignet ist, für den du es benutzen willst.

Bio-Lavendelöl von NeoOrganic

Das Bio-Lavendelöl von NeoOrganic wird durch Wasserdampfdestillation aus biologisch angebauten Blüten der Lavandula Angustifolia gewonnen. Im Lieferumfang enthalten sind eine Dosierpipette und ein Tropfer.

Die Fakten:

100 % naturreines Lavendelöl

Die Füllmenge sind 10 ml

Der Preis für eine Flasche sind 8,95 Euro

Lavendel Kissenspray von Lavodia

Für einen guten Schlaf sorgen soll das Lavendel Kissenspray von Lavodia. Es enthält nur reines Lavendelöl in Premium-Qualität, Naturalkohol und destilliertes Wasser, keine anderen Düfte und Aromen. 

Die Fakten:

  • Duftwasser mit reinem Lavendelöl

  • Eine Flasche enthält 100 ml Spray

  • Der Preis pro Flasche beträgt 16,95 Euro

Entspannendes Lavendel-Pflege-Öl von Weleda

Das entspannende Pflege-Öl Lavendel von Weleda ist ein Massage- und Körperöl für alle Hauttypen. Die Zusammenstellung aus drei Ölen soll die Haut pflegen und duftet angenehm nach Lavendel.

Die Fakten:

  • Komposition aus Sesamöl, Mandelöl und Lavendelöl 

  • Die Füllmenge einer Flasche sind 100 ml

  • Eine Flasche kostet 11, 65 Euro

10 ml Lavendelöl von rooted®

Auch das Lavendelöl von rooted® wird, ebenso wie das von Neo-Organic, gewonnen durch traditionelle Wasserdampfdestillation der Blüten und Blütenstände. Der Lavendel wird in Bulgarien angebaut, zwischen zwei Gebirgen und durch den Tundscha-Fluss bewässert, im sogenannten Tal der Rosen. Die Bedingungen dort sind jedoch nicht bloß für Rosen, sondern auch für Lavendel optimal.

Die Fakten:

  • 100 % naturreines Lavendelöl aus Bulgarien

  • Eine Flasche enthält 10 ml Öl

  • Eine Flasche des Öls kostet 6,95 Euro

Baldini Lavendelöl Bio

Wenn du erstmal mit einem kleinen Fläschchen anfangen willst, oder mit deinem Lavendelöl auch Speisen und Getränke würzen möchtest, dann bist du mit dem Bio-Lavendelöl von Baldini gut beraten.

Die Fakten:

  • 100 % naturreines ätherisches Lavendelöl mit demeter-Zertifizierung

  • In einer Flasche Öl sind 5 ml Öl enthalten

  • Der Preis für eine Flasche beträgt 6,40 Euro

Wie wird Lavendelöl angewendet?

Die Anwendungsmöglichkeiten von Lavendelöl sind vielfältig! Du kannst es beispielsweise in einer Duftlampe verwenden, um eine entspannende Atmosphäre im Raum zu schaffen. Du kannst es auch in einem selbst zusammengestellten Massageöl verwenden. Für ruhigen Schlaf mischst du dir ein Spray aus 50 ml Alkohol, 10 Tropfen Lavendelöl, und 100 ml destilliertem Wasser. Wenn du Lavendelöl deinem Vollbad zusetzt, wird eine anregende und erfrischende Wirkung bei niedrigem Blutdruck erzielt. Reibe deine Haut mit einigen wenigen Tropfen ein, wenn dich Kopfschmerzen, Verspannungen und rheumatische Beschwerden oder Insektenstiche plagen. Es kann in der Schwangerschaft verwendet werden, um den Bauch einzureiben und Juckreiz, Schwangerschaftsstreifen und Nabelschmerzen vorzubeugen – allerdings solltest du hier unbedingt vorher einen Arzt um Rat fragen und genau darauf achten, welches Lavendelöl du verwendest.

Welche Wirkungen hat Lavendelöl?

Linalool und Linalylacetat, die beiden Substanzen, aus denen sich das ätherische Lavendelöl zusammensetzt, haben einen positiven Effekt auf deine Psyche und deinen Schlaf. Es wurden auch schon Hinweise darauf entdeckt, dass möglicherweise ein angstlösender Effekt besteht. Wichtig ist allerdings: Wenn du gestresst bist, ist es vollkommen in Ordnung, ab und zu mit Lavendel zu entspannen. Leidest du aber unter chronischen Angstzuständen oder Schlafstörungen, solltest du auf jeden Fall einen Arzt aufsuchen und die Beschwerden abklären lassen. 

Auch auf Hunde und Katzen kann Lavendelöl beruhigend wirken, außerdem soll es gegen Ungeziefer wie Flöhe oder Zecken helfen. Konsultiere allerdings vor der Anwendung deinen Tierarzt! Nicht alle Tiere und nicht alle Tierarten vertragen Lavendel!

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Mit welchen Risiken und Nebenwirkungen ist zu rechnen?

  • Am besten lässt du dich von deinem Arzt oder Apotheker vorab beraten, aber wir haben hier schon einmal einige mögliche Nebenwirkungen Lavendelöl zusammengefasst:

  • Wie alle ätherischen Öle reizt konzentriertes Lavendelöl Haut und Schleimhäute. Deshalb solltest du es nur verdünnt anwenden. 

  • Verschiedene Produkte, die Lavendelöl enthalten, können außerdem allergische Hautreaktionen auslösen. 

  • Eine ärztliche Absprache ist notwendig, wenn du ein Vollbad mit ätherischen Ölen nehmen möchtest, aber gerade an einem fiebrigen Infekt leidest, an Herz-Kreislauf-Krankheiten, oder wenn du Krampfadern hast. 

  • Menschen mit Asthma können durch ätherische Öle Atemprobleme bekommen. 

  • Hochdosierte Lavendeltabletten können Bauchschmerzen und Blähungen verursachen. 

  • Es gibt außerdem Anhaltspunkte dafür, dass Lavendelöl östrogene Effekte hat, wenn es über einen längeren Zeitraum eingenommen wird.

Achte außerdem auf mögliche Herstellerhinweise zum spezifischen Produkt, das du verwenden willst. Sie geben dir im Zweifelsfall weitere wichtige Auskünfte.

Wichtig: Bewahre Lavendelöl außerhalb der Reichweite von Kindern auf! Ätherische Öle können bei Babys und Kleinkindern zu Atemnot führen, wenn sie in die Nähe von Mund oder Nase gelangen!

Unser Favorit unter den Lavendelölen

Weil die Anwendungszwecke für Lavendelöl so vielfältig sind, empfiehlt es sich, ein möglichst reines Öl zu kaufen. Deshalb ist unser Favorit das vielseitig einsetzbare Bio-Lavendelöl von Baldini aufgrund seiner demeter-Zertifizierung und Zertifizierung als Lebensmittel. Wenn du allerdings vorher weißt, dass du ein Massageöl oder ein Kissenspray mischen möchtest, kannst du diese Produkte auch fertig gemischt kaufen! Du solltest auf jeden Fall auf die Qualität des Produkts achten, und gegebenenfalls vor der Anwendung einen Arzt befragen.