Lena Gercke: Magerwahnsinn nach der Geburt! Diese Bilder sind erschreckend!

Lena Gercke schlemmt und nimmt trotzdem nicht zu...

Lena Gercke
Foto: Imago

Der Herbst ist da, überall liegen wieder bunte Blätter herum. Und in den Arztpraxen liegen wieder die bunten Prospekte aus, die einen gesunden, schlanken Body per Vitamin-Infusion versprechen. Ein Trend aus Hollywood, der längst auch nach Deutschland geschwappt ist. Und dem auch Promis wie Lena Gercke (33) gern folgen: Immer wieder postet sie Fotos auf Instagram, die sie am Tropf zeigen!

Auch interessant:

Was ist Lenas Beauty-Geheimnis?

Fast ebenso oft zeigt sie allerdings auch Fotos ihrer Fast-Food-Sünden. Wie das zusammenpasst?

Na klar, das Model treibt viel Sport und ernährt sich normalerweise am liebsten von "viel Fisch, Salat, Quinoa und Bulgur", betreibt also viel Aufwand – der aber völlig überflüssig ist, glaubt man den Versprechungen verschiedener Vitamin-Boost-Anbieter!

Denn eigentlich reicht selbst für Normalos schon die Mittagspause aus: Man muss nur mal auf die Currywurst verzichten, sich stattdessen eine Nadel in die Vene jagen lassen, und schwups, nach nicht mal 60 Minuten kann man, je nach Zusammensetzung, sein Leistungsvermögen steigern, die Haut zum Strahlen bringen und sogar die Fettverbrennung ankurbeln! Klingt fast zu schön, um wahr zu sein...

Mittlerweile findet man in fast jeder größeren Stadt ein Drip Spa für den Vitamin-Quickie zwischendurch, Kosten: ab 130 Euro. Ist natürlich noch viel cooler als ’ne olle Arztpraxis. Und hey, was knackfitte Stars wie Kim Kardashian, Miley Cyrus oder Cindy Crawford vormachen, kann doch eigentlich nicht schlecht sein, oder?

Ist das noch gesund oder schon gefährlich?

Experten sind da aber skeptisch: Das Ganze sei eine "schlaue Mischung aus Fakten und Behauptungen", sagt der Ernährungswissenschaftler Malte Rubach laut "Intouch" im Interview mit "Business Insider". Denn auch wenn die Nährstoffe direkt über die Blutbahn aufgenommen werden, nützt es nichts, wenn der Körper gar keinen Mangelzustand hat! Infusionen seien nur sinnvoll, wenn jemand ernsthaft erkrankt ist – oder vielleicht bei Hochleistungssportlern. "Aber der normale Mensch braucht das nicht", so der Fachmann.

Allerdings nützen die hoch dosierten Inhaltsstoffe nicht nur meistens nichts, sie können sogar gefährlich werden! Auf dem Weg zur "Vanity Fair"-Oscar-Party musste Model Kendall Jenner 2018 nach einem Zusammenbruch ins Krankenhaus eingeliefert werden, der Grund: offenbar eine allergische Reaktion auf eine Vitamin-Infusion! Sogenannte Hypervitaminosen können auftreten, wenn im Blut zu viele fettlösliche Vitamine enthalten sind. So eine Überdosierung kann dem Stoffwechsel schaden, zu Kopfschmerzen, Übelkeit und Schwindel führen und im schlimmsten Fall sogar Nieren- und Leberschäden verursachen! "Bei wasserlöslichen Vitaminen ist die Gefahr geringer, weil sie über den Urin ausgeschieden werden", so der Experte.

Aber dann kann man die Kohle eigentlich auch gleich im Klo runterspülen...

Uff... Lena Gercke ist nicht die Einzige, die mit ihrer Figur für Erstaunen sorgt. Die alarmierenden Bilder von Herzogin Kate findet ihr hier im Video:

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

*Affiliate-Link