Maite Kelly: Trauriges Aus! Ihre Fans sind erschüttert

Auf der Bühne begeistert Maite Kelly die Fans mit ihren Liedern. Doch nun enthüllt sie ihren geheimen Plan, sich mehr und mehr aus dem Rampenlicht zurückzuziehen …

Maite Kelly
Foto: IMAGO / APress

Schon als kleines Mädchen stand Maite Kelly auf der Bühne. Das Show-Gen wurde ihr in die Wiege gelegt, könnte man meinen. Doch die Wahrheit sieht anders aus: Im Grunde ihres Herzens ist die Sängerin eine schüchterne Frau, die das Rampenlicht am liebsten meiden würde. Offen wie nie zuvor sprach sie nun über ihr bevorstehendes Karriere-Aus: Sie nimmt Abschied!

Maite Kelly spricht über ihr Bühnen-Aus

„Es ist klar: Irgendwann werde ich nicht mehr auf der Bühne stehen“, ließ sie im Podcast „Aber bitte mit Schlager“ überraschend die Bombe platzen. Schon in der Vergangenheit hatte sie häufiger angedeutet, dass ihr der Rummel um ihre Person und das Leben in der Öffentlichkeit langsam zu viel werden (CLOSER berichtete). Neben dem Gesang ist Maite inzwischen auch eine sehr erfolgreiche Kinderbuch-Autorin und Songtexterin. Gerade erschien ihr aktuelles Buch „Püttchen und der Himmelskönig“ im Herder Verlag; für Roland Kaiser textet sie seit acht Jahren einen Hit nach dem anderen. „Das Schreiben ist meine Bestimmung“, verrät sie im Podcast. Müsste sie eine Wahl treffen, ob Singen oder Texte verfassen, würde sie nicht lange zögern: „Schreiben! Ich komme aus einer poetischen, künstlerischen Familie. Schon seit meinem neunten Lebensjahr schreibe ich Gedichte, Lieder und Reime. Ich habe immer schon gerne mit Wörtern gespielt. (…) Wenn ich schreibe, träume ich wach. Ich brauche das Schreiben wie die Luft zum Atmen.“ Dieses Talent sei ein Geschenk, das das Leben ihr gemacht habe. „Jeder von uns kann etwas, was sonst kein anderer kann. Das macht uns besonders.“

Vor großem Publikum aufzutreten, koste sie seit jeher große Überwindung, gesteht sie. Und stellt überraschend offen klar: „Ich mache das, um meine Lieder mit den Menschen zu teilen und nicht für mich selbst. Mich müsste es auf keiner Bühne geben! Ich habe leider noch keine bessere Sängerin finden können für meine Lieder. Darum muss ich immer noch selbst singen.“ Würde es einen adäquaten Ersatz für sie geben, würde Maite selbst schon lange nicht mehr öffentlich performen.

Maite Kelly: Bücher statt Bühne?

Klingt ganz so, als ziehe sie das Schreibtischlicht bei sich zu Hause definitiv dem gleißenden Rampenlicht vor. Und Maites Erfolg als Autorin kann sich durchaus sehen lassen: Ihre Buchreihe rund um „Die kleine Hummel Bommel“ ist längst ein Bestseller. Was viele nicht wissen: Als Ghostwriterin schreibt die zweitjüngste Tochter des Kelly-Clans heimlich auch Songtexte für diverse Rock- und Punkbands. Für wen genau, möchte sie jedoch nicht verraten. Ihr Repertoire umfasst viel mehr als heile Welt – auch der erotische Songtext „Gegen die Liebe kommt man nicht an“ von Roland Kaiser stammt aus Maites Feder. „An den metaphorisch pikanten Zeilen im Text trage ich die meiste Schuld“, erzählt sie lachend. „Meine Schlager sind Erwachsenen-Pop und etwas ganz anderes als meine Kinderbücher. Es macht mir Freude, in andere Welten zu springen – sonst wird man so eingefahren. Diese Arbeit hält mich lebendig, denn nichts ist schlimmer als Routine.“

Wie lange Maite selbst noch singen wird, lässt sie offen. Doch der Plan für den Rückzug aus der Öffentlichkeit steht: „Jeder sollte ab einem gewissen Alter sagen können: ‚Ich ziehe mich zurück.‘“

Maite Kelly: Familien-Drama! Was wird nun aus ihren Kindern? Die ganze Geschichte gibt es im VIDEO:

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.