Massimo Sinato: Dramatischer Post! "Es tut mir unfassbar leid..."

Gemeinsam schaffen wir das! Massimo Sinató macht sich in Netz für die Veranstaltungs- und Kultur-Branche stark.

Massimo Sinató
Foto: imago

Die Corona-Pandemie verlangt uns momentan wieder einiges ab! Gestern Abend verkündete Bundeskanzlerin Angela Merkel die neuen Regeln. Restaurants, Fitnessstudios, Kinos und Theater bleiben ab Montag geschlossen. Besonders für die Veranstaltungsbranche ein harter Schlag! Jetzt meldet sich auch Tänzer Massimo Sinató zu Wort...

Massimo Sinató richtet Appell an seine Follower

Auf seinem Instagram-Account ruft der "Let's Dance"-Star zu mehr Solidarität in dieser schweren Zeit auf. "Es tut mir unfassbar leid, dass der erneute Lockdown 'light' diejenigen 'hart' trifft, die sich bemüht haben, funktionierende Hygienekonzepte zusammenzustellen", schreibt Massimo ein einem Statement. "Von Gastronomie, Hotels bis Kinos, Theater und der Tanz- und Kulturbranche. Ich würde mir wünschen, dass wir unsere Social-Media-Kanäle benutzen, um uns mehr für unsere Mitmenschen einzusetzen und uns alle solidarisch zeigen."

Außerdem dankt Massimo Till Brönner für seinen Einsatz. Der Jazz-Musiker veröffentlichte kurz nach Merkels Ansprache ein Video, in dem er die Politik zu nachhaltiger Hilfe für die Veranstaltungs- und Kulturbranche aufforderte.

Vor kurzem tauchten pikante Bilder von Massimo auf! Was Ehefrau Rebecca Mir wohl dazu gesagt hat? Die ganze Geschichte erfahrt ihr im Video:

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.