Oliver Sanne: Knallhartes Fazit nach dem "Dschungeshow"-Aus

Oliver Sanne wurde von den Zuschauern wegen vermeintlicher Mobbing-Attacken aus der "Dschungelshow" gewählt. Jetzt meldet sich der Ex-"Bachelor" selbst zu Wort.

Oliver Sanne
Foto: TVNOW/ Stefan Gregorowius

Oliver Sanne wollte die "große Dschungelshow" als strahlender Sieger verlassen. Doch seine Macho-Sprüche kamen überhaupt nicht gut an. Besonders Sam Dylan bekam von ihm sein Fett weg. Die Konsequenz: Der Ex-"Bachelor" wurde aus der Show geschmissen. Jetzt zieht er auf Instagram ein knallhartes Fazit...

Alle Folgen von "Die große Dschungelshow" könnt ihr HIER bei TVNOW könnt streamen.*

Oliver Sanne: "Das war ein Griff ins Klo!"

"Viele Grüße vom vermeintlichen Bösewicht! Diesen Titel habe ich in der 'großen Dschungelshow' schon erreicht", beginnt Oliver sein langes Statement. "Ich habe mir das Ganze nochmal angeschaut. Durch die Darstellung sind die negativen Kommentare irgendwo berechtigt. Ich bin neben den saloppen, Sprüche reißenden Macho auch ein bisschen fies rübergekommen."

Oliver sieht das jedoch etwas anders: "Es gab nichts Negatives. Es gab super Harmonie. Es gab keine Lästereien. Es gab direkte Ansagen an beide Mitbewohner ins Gesicht von mir, was ich von den beiden halte." Zwar möchte der ehemalige Rosenkavalier nicht dem Schnitt die Schuld geben, jedoch merkt er an, dass jedem Kandidat ein Charakter zugeordnet wird.

„Es gibt in jeder Staffel ein Typ, der gewinnverdächtig ist. Ein vermeintlich armer, schwächerer Typ. Das war in dem Fall Sam. Ich war der Prolet. Christina war der Assi-Charakter. Egal wie die Gespräche ablaufen, es wurde immer die Kategorie dieser Person festgehalten.“
Oliver Sanne

Zum Beispiel wurden bei Oliver immer wieder Sex-Sprüche ausgestrahlt. "Ich wurde mit vielen Sex-Szenen in Verbindung gebracht, weil ich der ehemalige Bachelor bin. Die anderen haben auch über ihr Sexleben geredet. Das wurde aber nicht gezeigt."

Sein Fazit: "Ich kann verstehen, dass viele erschrocken waren über meine Person. Ich hatte auch gehofft, dass mir die Möglichkeit gegeben wird, mein wahres Ich zu präsentieren. Das ist nicht so ganz geglückt. Das war ein Griff ins Klo!"

Warum trägt Ex-Dschungelcamper Chris Töpperwien eigentlich immer eine blaue Sonnenbrille? Das erfahrt ihr im Video:

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

*Affiliate Link