Oprah Winfrey Vermögen: Vom Missbrauchsopfer zur Milliardärin

Der Start ins Leben war für Oprah Winfrey die Hölle! Vom Aschenputtel zur Milliardärin: Die Geschichte der US-Talkshow-Königin gleicht einem modernen Märchen. Heute thront Oprah Winfrey auf einem Vermögen in Milliardenhöhe.

Oprah Winfrey verdient ein Vermögen mit ihrer Talkshow
Mit ihrer Talkshow verdient Oprah Winfrey ein Vermögen in Milliarden-Höhe. Foto: Imago

40 Millionen Zuschauer in 105 Ländern weltweit verfolgten wöchentlich "The Oprah Winfrey Show". Nach 25 Jahren auf Sendung gilt die kultige Talkshow längst als erfolgreichste Sendung der amerikanischen Fernsehlandschaft. Der bahnbrechende Erfolg ist das Werk von nur einer einzigen Frau. Wie ein Schwan aus der Asche stieg Oprah Winfrey in den 80er Jahren aus der absoluten Armut in die Kreise der Reichen und Schönen von Hollywood auf. Auch wenn die Talkshow-Königin heute auf einem Vermögen in Milliarden-Höhe thront, die Sorgen und Nöte der Armen hat sie nicht vergessen.

Oprah Winfrey wurde mit neun Jahren mehrfach vergewaltigt

Aufgewachsen bei ihrer Großmutter mütterlicherseits im ländlichen Mississippi war Orpah Gail Winfrey (*1954) das Ergebnis eines One-Night-Stands ihrer minderjährigen Mutter Vernita Lee. Die Familie war so arm, dass die kleine Oprah zeitweise Kartoffelsäcke als Kleidung tragen musste. Der Hohn und Spott ihrer Mitschüler hinterlässt tiefe Narben auf ihrer Seele. Doch es kam noch schlimmer! Bereits im Alter von neun Jahren wurde Oprah Winfrey von ihrem Onkel, ihrem Cousin und einem Freund ihrer Familie vergewaltigt. Mit 14 Jahren brachte die Amerikanerin einen Sohn zur Welt – das Ergebnis wiederholter Vergewaltigungen. Das Baby überlebte nur wenige Tage.

"The Oprah Winfrey Show" thematisierte Tabu-Themen

Die Kehrtwende trat ein, als die junge Oprah Winfrey mit 12 Jahren zu ihrem leiblichen Vater Vernon Winfrey nach Tennessee geschickt wurde. Auf Grund ihrer guten Noten in der Schule und ihrem Engagement als Radiomoderatorin erhielt Oprah ein Stipendium an der Tennessee State University, wo sie Kommunikation studierte. Vom Radio wechselte die begnadete Talkerin schließlich ins Fernsehen. Ihre Karriere kam 1976 als Nachrichtenmoderatorin in Baltimore ins Rollen. Schritt für Schritt arbeitete sich Oprah Winfrey nach ganz oben. 1986 erhielt sie ihre eigene Talkshow „The Oprah Winfrey Show“, die 25 Jahre erfolgreich lief, bevor sie 2011 auf ihren eigenen Wunsch eingestellt wurde. Offen und ehrlich sprach Oprah Winfrey in ihrer Show über Tabu-Themen wie sexuellen Missbrauch oder Drogen, gab Opfern eine Plattform und entblößte Täter.

Wie hoch ist das Vermögen von Oprah Winfrey?

Doch ein Karriereende ist für Oprah Winfrey auch mit 67 Jahren noch lange nicht in Sicht. Mittlerweile hat die vermögende Afroamerikanerin ihren eigenen Pay-TV-Sender "OWN", besitzt einen weiteren TV-Sender, eine Produktionsfirma namens "HARPO" und mehrere Zeitschriften. Sie führt nur noch selten Interviews - wie zuletzt das Skandalgespräch mit Prinz Harry und Herzogin Meghan - und ist vor allem eine erfolgreiche Geschäftsfrau. Als erste schwarze Amerikanerin wurde Oprah zur Milliardärin. Laut dem US-Magazin "Forbes" beläuft sich das Vermögen von Oprah Winfrey auf 2,7 Milliarden US-Dollar. Umso schöner, dass auch ihr Privatleben neben der Karriere nicht zu kurz kam. Bereits im Jahr 1986 fand Oprah Winfrey mit dem amerikanischen Geschäftsmann und Autor Stedman Graham (70) ihre große Liebe.

Oprah Winfrey und Partner Stedman Graham
Mit ihrem Partner Stedman Graham lebt Oprah Winfrey auf einem Luxus-Anwesen in Kalifornien. Foto: Imago

Gemeinsam lebt das kinderlose und unverheiratete Paar auf einem 2.136 Quadratmeter großen Anwesen in Kalifornien - inklusive 14 Badezimmern, einem Kino, einem Weinkeller und einer Bibliothek. Doch wenn sich ein Promi seinen Wohlstand verdient hat, dann definitiv die fleißige Biene Oprah Winfrey! Zudem hat die spendable Südstaatlerin ihre Wurzeln in der Unterschicht auch heute nicht vergessen. So setzt sich Oprah Winfrey für den Schutz von Frauen und ein Recht auf Bildung ein. Mit Spenden von bis zu 300 Millionen Dollar jährlich, gilt die Talkshow-Königin als eine der 50 großzügigsten Philanthropen weltweit.

Gemeinsam bringen Prinz Harry und Oprah Winfrey eine Doku auf den Markt. Hier erfahrt ihr schon vorab das Wichtigste:

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.