Prinz Harry & Herzogin Meghan: Heftige Einblicke in das Interview mit Oprah Winfrey

"Ihr habt hier einige sehr schockierende Dinge gesagt", erklärt Oprah Winfrey fassungslos während des Interviews mit Prinz Harry und Herzogin Meghan. Jetzt verraten die beiden die ganze Wahrheit!

Herzogin Meghan und Prinz Harry
Foto: GettyImages

Am 7. März erscheint das Interview, auf das alle so lange gewartet haben. Prinz Harry und Herzogin Meghan haben sich den Fragen von Oprah Winfrey gestellt. Und schon jetzt wird klar, dass die beiden kein Blatt vor den Mund genommen haben! In einer YouTube-Vorschau sind bereits die ersten Ausschnitte zu sehen und die haben es wirklich in sich.

"Sehr schockierende Dinge"

"Warst du still – oder hat man dich zum Schweigen gebracht?", will Oprah von Meghan wissen. Ihre Antwort darauf gibt es bisher leider noch nicht. Doch offenbar hat die Ex-"Suits"-Darstellerin einige spannende Dinge gesagt. „,Fast nicht zu überleben‘ – das hört sich an, als wäre da eine Belastungsgrenze gewesen", hört man die Moderatorin sagen.

Dann kommt Harry dazu und verrät, dass er immer wieder an seine Mutter Diana denken musste. "Ich hatte Angst, dass sich die Geschichte wiederholt. Weißt du, ich bin einfach nur erleichtert und glücklich, hier mit dir zu sitzen und zu sprechen und meine Frau an meiner Seite zu haben, weil ich mir nicht vorstellen kann, wie es für sie (Diana, Anmerkung der Redaktion) vor all den Jahren gewesen sein muss, als sie allein diesen Prozess durchmachte", so der 36-Jährige. "Für uns beide ist es unglaublich hart gewesen, aber wenigstens hatten wir uns beide."

Besorgniserregendes Video aufgetaucht! Was ist nur mit Prinz Harry los?

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.