Pippi Langstrumpf heute: So hat sich Inger Nilsson verändert!

Vor rund 49 Jahren flimmerte erstmalig die Verfilmung von Astrid Lindgrens Kinderbuch "Pippi Langstrumpf" mit Inger Nilsson in der Hauptrolle über die Fernsehbildschirme. Unverkennbar sind die roten Haare und geflochtenen Zöpfe von Pippi, doch was macht die Schauspielerin eigentlich heute?

Inger Nilsson als Pippi Langstrumpf
(1/7) imago

Hey, Pippi Langstrumpf! So kennt man sie!

Die Rolle als Pippi Langstrumpf machte Schauspielerin Inger Nilsson 1969 zum Kinderstar.

Inger Nilsson mit ihren Film-Freunden Tommy und Annika
(2/7) imago

Pippi Langstrumpf, Tommi und Annika: Freunde fürs Leben!

Als Pippi Langstrumpf drehte Inger Nilsson mit ihren Film-Freunden Tommy (Pär Sundberg) und Annika (Maria Persson) in Stockholm. Autorin Astrid Lindgren besuchte die Kinder oft an den Drehorten.

Inger Nilsson
(3/7) Getty Images

Kurze Haare und eleganter Look!

Inger Nilsson 2011 auf einem Event zum Barbara-Tag. Ihre Haarfarbe erinnert noch heute an die quirlige Pippi Lotta aus den Kinderfilmen von Astrid Lindgren.

Inger Nilsson als Kommissarin im ZDF
(4/7) Getty Images

Inger Nilsson versuchte es als Kommissarin in red!

Auch nach ihrer Kinderrolle als Pippi Langstrumpf ist Inger Nilsson noch weiterhin als Schauspielerin tätig. Unter anderem im jahr 2008 als Komissarin in der ZDF-Krimireihe "Der Komissar und das Meer" an der Seite von Schauspieler Walter Sittler.

Inger Nielsson zu Gast in der ARD
(5/7) imago

Ex-Pippi-Langstgrumpf-Star ist ein beliebter Gast!

Im Sommer 2017 war Inger Nilsson zu Gast im Europapark Rust in der ARD-Sendung "Immer wieder Sonntags".

Inger Nilsson auf einem Fashion-Event
(6/7) imago

Inger Nilsson ist ein Mode-Mädchen!

Die bunten Klamotten als Pippi Langstrumpf hat Inger Nielsson längst abgelegt. Die heute 59-Jährige begeistert in einem schwarzen Samtkleid bei der "Minx Fashion Night 2017" in Würzburg.

Inger Nielsson
(7/7) imago

Lady in Pink - so sieht Pippi Langstrumpf heute aus

Schauspielerin Inger Nielsson (59) wunderschön im Sommer 2018 auf dem "Raffaello Summer" in Berlin.

Rote Zöpfe, Sommersprossen und das stärkste Mädchen der Welt - Astrid Lindgrens Pippi Langstrumpf ist bis heute eine der beliebtesten Kindergeschichten. Aus der Buchvorlage wurde vor rund 49 Jahren der gleichnamige Film. In der Hauptrolle der Pippi Langstrumpf: die damals zehnjährige Inger Nilsson. Von 1969 bis 1970 spielee sie das quirlige Mädchen mit dem breiten Grinsen und begeisterte das Publikum in der Rolle ihres Lebens. Die sollte für Inger Nilsson allerdings Fluch und Segen zugleich sein. Denn als die Pipi-Filme 1973 mit "Hier kommt Pippi Langstrumpf" abgedreht waren, wurde es erstmal still um die heute 59-Jährige.

Pippi Langstrumpf heute schwer wiederzuerkennen

Inger Nilsson beschloss ihre Karriere vor der Kamera gegen die Bretter der Welt zu tauschen. Und so begann sie als Sekretärin und Schauspielerin im einem kleinen Theater zu arbeiten. Nebenbei jobbte sie als Urlaubsvertretung in einer privaten Stockholmer Herzklinik. Doch als sie 1999 in der ZDF-Dokumentarreihe "37 Grad" in der Film-Reihe "Ich war Pippi Langstrumpf - Ein Kinderstar ist groß geworden" zu sehen war, gelang ihr erneut der Durchbruch. Im Jahr 2007 feierte sie ihr Comeback im Deutschen Fernsehen. Denn in der ZDF-Krimireihe "Der Kommissar und das Meer" ermittelte Inger neben Schauspieler Walter Sittler. Zwei Jahre später zog die Schauspielerin in die schwedische Version von "Das Dschungelcamp" - erreichte sogar Platz vier in der TV-Ekelsendung.

Pipi Langstrumpf bleibt die Rolle ihres Lebens

Doch obwohl Inger Nilsson mittlerweile wieder in TV und Film zu sehen ist, wird sie immer noch häufig mit ihrer Figur Pippi Langstrumpf verglichen. "Ich werde immer damit zu kämpfen haben: warum bin ich hier? Wollten sie mich wegen mir und meines Talents in dem Film haben, oder ist es wegen Pippi weil ich berühmt bin?", gibt sie 2015 in einem Interview mit der "Deutschen Presse Agentur" zu. Gleichzeitig betont die Schauspielerin aber, sie würde immer wieder in die Rolle der frechen Göre schlüpfen. "Ich bin immer in dem Zuhause von jemanden", erklärt die 59-Jährige und freut sich darüber. Verheiratet oder eigene Kinder hat Nilsson nicht. Dafür macht sie seit Jahrzehnten andere Kinder mit der Rolle ihres Lebens glücklich.