Prinz Charles: Bitterer Schlag! Warum tut er Harry das an?

Der neue Instagram-Post von Prinz Charles wirft Fragen auf. Will er sich an seinem Sohn Harry rächen?

Prinz Charles
Foto: IMAGO / i Images

In den letzten Monaten war bei den britischen Royals ganz schön was los. Besonders das Skandal-Interview von Prinz Harry und Herzogin Meghan hat für Aufsehen gesorgt. Darin hat der 37-Jährige nämlich verraten, dass es mit seinem Papa Prinz Charles großen Ärger gegeben hat. So soll er sogar die Anrufe seines Sohnes ignoriert haben!

Charles ignoriert Harry

Insider sind sich sicher, dass Harry seinem Vater nicht nur durch seinen royalen Rücktritt, sondern auch durch sein Interview das Herz gebrochen hat. Ist es also ein Zufall, dass Charles auf seinem offiziellen Instagram-Account jetzt in den höchsten Tönen von Sohn William schwärmt und Harry dabei vollkommen ignoriert?

"Ich bin sehr stolz auf meinen Sohn William – für sein wachsendes Engagement für die Umwelt und den gewagten Ehrgeiz des Earthshot Prize", schreibt Charles zu einem tollen Schnappschuss von sich und William. "Wir müssen uns als Welt zusammenschließen, um die nachhaltige Zukunft, die wir so dringend brauchen, zu inspirieren, neu zu gestalten und aufzubauen."

Und weiter: "Gemeinsam mit allen, die sich uns anschließen, haben wir eine echte Chance, eine bessere Zukunft für die Menschheit zu schaffen und gleichzeitig die Harmonie zwischen Natur, Mensch und Planet wiederherzustellen."

Über Harry verliert Charles kein Wort. Fast so, als hätte er nur einen Sohn... Wie bitter!

Darüber sprach die ganze Welt! Das waren die größten royalen Skandale aller Zeiten:

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.