Prinz Harry: Kann er die Beziehung zu Prinz Charles noch retten?

Spätestens seit dem Interview mit Oprah Winfrey ist klar, dass Prinz Harry und sein Vater kein sonderlich gutes Verhältnis zueinander haben. Doch der 36-Jährige will die Beziehung zu Prinz Charles unbedingt retten...

Prinz Charles und Prinz Harry
Foto: GettyImages

Das Interview von Prinz Harry und Herzogin Meghan mit Oprah Winfrey sorgt seit Tagen für Aufsehen. Darin sprechen die beiden offen darüber, wie sehr ihre psychische Gesundheit unter dem Verhalten der Royals gelitten hat. Meghan dachte sogar daran, sich das Leben zu nehmen. Und auch ihr Liebster hat einige Probleme, die er aufarbeiten muss. Dazu gehört auch die Beziehung zu seinem Vater Prinz Charles...

Zoff hinter verschlossenen Türen

In dem Interview verrät Harry mit ernster Miene, dass sein Vater eine Zeit lang sogar seine Anrufe ignoriert hat. Mittlerweile geht er zwar wieder ans Telefon, doch die Beziehung der beiden hat sehr gelitten. Offenbar wünscht Harry sich von seinem Papa mehr Unterstützung. "Es gibt viel aufzuarbeiten. Ich fühle mich wirklich im Stich gelassen, weil er durch etwas Ähnliches gegangen ist. Er weiß, wie sich Schmerz anfühlt", erklärt der 36-Jährige.

Er hofft trotzdem, dass er irgendwann wieder ein gutes Verhältnis zu seinem Vater haben wird. "Archie ist sein Enkelsohn. Ich werde ihn immer lieben, aber es gibt sehr viel Schmerz. Ich werde es weiterhin zu einer meiner Prioritäten machen, diese Beziehung zu heilen", erklärt er. Doch vor den beiden liegt noch ein langer Weg...

Besorgniserregendes Video aufgetaucht! Was ist nur mit Prinz Harry los?

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.