Prinz Charles: Neuer Skandal am britischen Hof! Die Polizei ist schon eingeschaltet

Auweia, jetzt gibt es schon wieder Ärger für die Royals! Eine polizeiliche Ermittlung wirft ein schlechtes Licht auf Prinz Charles und seine Wohltätigkeitsorganisation...

Prinz Charles
Foto: Imago

Das britische Königshaus legt großen Wert darauf, so skandalfrei wie möglich unterwegs zu sein. Doch das klappt natürlich nicht immer. Auch wenn Herzogin Kate, Prinz William und Co. immer tapfer in die Kameras lächeln und so tun, als wäre alles perfekt, weiß man, dass es hinter verschlossenen Türen einige Probleme gibt. Und diese dringen manchmal eben auch nach außen, wie beispielsweise der "Megxit" oder der Missbrauchsskandal um Prinz Andrew.

Neuer Skandal am britischen Hof

Nun gibt es auch noch Ärger für Prinz Charles und seine Wohltätigkeitsorganisation "The Prince's Foundation". Ein enger Vertrauter und Mitarbeiter steht unter Verdacht, Spenden vom einem Mann aus Saudi-Arabien kassiert und ihm im Gegenzug Auszeichnungen und die britische Staatsangehörigkeit versprochen zu haben.

Der "Metropolitan Police Service" hat mitgeteilt, gegen den Mitarbeiter von Charles zu ermitteln, um den schweren Vorwürfen auf den Grund zu gehen. Inzwischen wurden bereits diverse Dokumente gesichtet und die Polizei hat Einsicht in eine interne Untersuchung der Organisation bekommen. Bisher wurde allerdings niemand vernommen oder verhaftet. Für den Palast dürfte die Ermittlung nach den Skandalen der letzten Jahre trotzdem ein Schlag in die Magengrube sein.

Jetzt versucht das Königshaus mit allen Mitteln, Charles von dem Skandal fernzuhalten. "Der Prinz von Wales hatte keinerlei Kenntnis von dem angeblichen Angebot von Auszeichnungen oder der britischen Staatsbürgerschaft auf Grundlage von Spenden an seine Wohltätigkeitsorganisationen", zitiert der britische "Guardian" das "Clarence House". Die laufende polizeiliche Ermittlung scheint zu diesem Zeitpunkt jedoch niemand kommentieren zu wollen...

Darüber sprach die ganze Welt! Das waren die größten royalen Skandale aller Zeiten:

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

(*Affiliate Link)