Prinzessin Märtha Louise: Schock-Enthüllung über ihren Schamanen-Freund!

Märtha, nimm dich in Acht! Deine Vorgängerin wurde von Durek nämlich höchstpersönlich in den Knast gebracht...

Märtha Louise und Durek
Foto: Daniel Perez/Getty Images

Von Anfang an stand Märthas Beziehung unter keinem guten Stern. Immer wieder gab es Stimmen, die ihr davon abrieten, sich mit dem umstrittenen Schamanen einzulassen. Trotzdem hielt die norwegische Prinzessin stets zu ihm. Wird ihr diese Liebe am Ende zum Verhängnis?

Märtha muss die Reißleine ziehen

Während Durek Verrett gern aus dem Nähkästchen plaudert, sogar intime Details über sich und seine royale Partnerin preisgibt, hält er sich auffallend bedeckt, wenn es um seine Vergangenheit geht. Aus gutem Grund, wie sich nun herausstellt: Denn neue Dokumente enthüllen einen Skandal! Durek war schon mal verheiratet – und brachte seine eigene Frau in den Knast!

2005 hatten die beiden sich kennengelernt. "Nach einer Weile verliebten wir uns, heirateten", räumte Durek nun im Interview ein. Er war damals 30, seine Frau Zaneta M. 21 Jahre jung. Doch bald habe er gemerkt, so Durek, "dass Zaneta nur auf eines aus war: durch mich eine Green Card zu bekommen und in den USA bleiben zu dürfen". Er fühlte sich betrogen und holte die ganz scharfe Munition heraus: Er meldete seine junge Ehefrau, die zum Studieren in die Staaten gekommen war, bei den Behörden. Die Folge: Zaneta kam ins Gefängnis und musste später das Land verlassen …

Durek tut heute so, als sei er derjenige gewesen, dem übel mitgespielt wurde, das eigentliche Opfer. Ganz anders sieht das ausgerechnet ein Mann: Der US-Amerikaner Hank Greenberg, mit dem Verrett auch einmal liiert war, sieht das offenbar anders. Er war einer derjenigen, die Märtha vor dem selbst ernannten Schamanen warnten: Durek sei manipulativ, sogar gewalttätig. Vielleicht sollte die Prinzessin endlich die Reißleine ziehen – bevor es zu spät ist …

Alles über Stars und Sternchen sowie noch mehr exklusive Geschichten gibt es in der neuen "Closer"! Jeden Mittwoch am Kiosk erhältlich!

Darüber sprach die ganze Welt! Das waren die größten royalen Skandale aller Zeiten:

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

(*Affiliate Link)