Queen Elizabeth: Geheimes Testament aufgetaucht und Meghan flippt aus

Das großzügige Erbe von Queen Elizabeth ist an eine Bedingung geknüpft, und die sorgt nun für Wirbel im Königshaus.

Herzogin Meghan Queen Elizabeth
Foto: IMAGO / Starface

Vor Jahrzehnten verfasste Königin Elizabeth († 96) ihr Testament. Im Laufe der Zeit wurde dieses immer wieder ein wenig geändert. So auch ein weiteres Mal nur wenige Tage vor ihrem Tod. Und ihr letzter Wille sorgt für ordentlich Zündstoff! Geheimes Testament aufgetaucht – warum Meghan (41) tobt und Harry (38) jubelt...

Fast zwei Monate sind seit dem Tod der Monarchin vergangen. Bislang blieben ihre privaten Gemächer auf Schloss Balmoral in Schottland unangetastet. Als nun hochrangige Mitarbeiter des Hofes die ganz persönlichen Besitztümer zusammenpackten, fand man auch einen Umschlag für ihren Anwalt. Anscheinend hatte Elizabeth kurz vor ihrem Ableben eine Ergänzung zu ihrem Testament verfasst. Wie man aus Palastkreisen hört, soll ein Teil ihres Vermögens in einen Treuhandfond für Harry wandern! Zudem befand sich im Umschlag noch ein persönlicher Brief an ihren Lieblingsenkel ...

Meghan will die Beziehung zwischen Harry und den Royals zerstören

Eines ist schon mal sicher: einfach so kommt der Prinz an das Geld nicht ran. Das – wie man munkelt – großzügige Erbe ist an eine Bedingung geknüpft. Und die hat augenscheinlich weitreichende Folgen! Gerade verhandelt Harry seinen Ausstieg bei Netflix und auch seine Memoiren sollen plötzlich gar nicht mehr erscheinen. Denn Prinz Harry plant seine Rückkehr nach England. Er will wieder als Royal arbeiten, seinen Vater Charles (73) und Bruder William (40) unterstützen – wie man aus dem Umfeld der Archewell-Stiftung hört. Wohl ein letzter Wunsch der verstorbenen Monarchin. Doch seine Doku beim Streaming-Dienst und sein brutal ehrliches Buch hängen wie ein Damoklesschwert über dem immer noch fragilen Familien-Frieden. Mit dem Geld könnte Harry sich jedoch aus dem Vertrag freikaufen.

Bei all seiner Freude, wieder Teil seiner Familie zu sein, hat er eine Person vergessen: Meghan. Die ist von seinen Plänen gar nicht begeistert. Zudem steht es um ihre Ehe nach der Affäre mit dem Bodyguard (das neue berichtete) mehr als schlecht. Und so stellt sich die Amerikanerin quer. Sie versucht, die Veröffentlichung der abgedrehten Doku vorzuziehen und das Verhältnis zwischen Harry und seiner Familie somit endgültig zu zerstören.

Doch was auch immer im Brief der Queen stand, es gibt Harry die Kraft, zu kämpfen. Und diesmal lässt er sich von Meghan nicht mehr umstimmen!

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.