"Schwiegertochter gesucht"-Ingo: Schlussstrich! Es ist alles aus

Eigentlich könnte es für Ingo aus "Schwiegertochter gesucht" kaum besser laufen. Der Kult-Kandidat ist glücklich vergeben und ihm geht es gesundheitlich wieder besser. Doch nun muss er einen schweren Schicksalsschlag verkraften...

Ingo aus Schwiegertochter gesucht
Foto: Facebook/Ingo und Annika Fanpage

Ingo aus "Schwiegertochter gesucht" hatte in den vergangenen Jahren immer wieder gesundheitliche Probleme. Denn er leidet an Sarkoidose - es handelt sich dabei um eine Krankheit, wo man nur schwer Luft bekommt. Die Krankheit hatte dem 31-Jährigen ziemlich zu schaffen gemacht.

Ingo hat seinen Job verloren

Deshalb hatte Ingo eine Reha gemacht. Nun geht es ihm wieder deutlich besser - dennoch zog das nun böse Konsequenzen nach sich: Der Kuppelshow-Kandidat hat seinen Job verloren und kann diesen nicht mehr ausüben! "Seit der Reha bin ich leider auf Jobsuche, beziehungsweise muss ich mich umorientieren, da ich meinen gelernten Beruf nicht mehr ausüben darf", schrieb er in einer Instagram-Story.

Dennoch ist er stolz darauf, dass es mit seiner Gesundheit voran geht und auch mittlerweile viele Kilos verloren hat. "[Ich habe] einfach die Ernährung umgestellt und mich mehr bewegt", verriet er. Ingo mache viel Sport und ernähre sich vor allem gesund - demnach steht viel Obst und Gemüse auf dem Speiseplan. Doch jobmässig muss er sich wohl auf lange Sicht umorientieren...

So schlecht geht es Ingo aus "Schwiegertochter gesucht" - mehr dazu hier im Video:

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.