Sophia Thomalla: Bittere Neuigkeiten nach der Trennung!

Liebes-Aus und neuer Flirt: In den USA sorgt Sophia Thomallas Liebesleben für einen Shitstorm

Sophia Thomalla: Bittere Neuigkeiten nach der Trennung!
Foto: Facebook/ Sophia Thomalla

Sophia Thomalla hat sich für 2019 was vorgenommen. Auf Instagram postete sie: „Vorsatz für das kommende Jahr: allen weiterhin massiv auf den Sack gehen“. Und das gelingt ihr! Seit die 29Jährige sich in Miami knutschend mit Fußballer Loris Karius (25) zeigte, laufen Fans in den USA Sturm. Nicht ihre Fans – sondern die von ihrem Ex, Rocker Gavin Rossdale (53) …

Sophia Thomalla: Süße Baby-Überraschung!
 

Sophia Thomalla & Gavin Rossdale: Schlimmer Liebeskummer!

 

Sophia Thomalla: Hass-Attacken!

„Sie ist ein Niemand. Das Einzige, was sie macht: berühmte Männer daten“, kommentiert eine Userin die Trennung im Netz. „Gavins Ex Gwen Stefani hatte Klasse. Wenn er sie nicht betrogen hätte, wäre ihm diese Sophia auch erspart geblieben!“, schreibt ein anderer. Und noch einer ätzt: „Sie ist so eine Proll-Braut! Die will doch nur Fame!“ Ein kleines bisschen Bekanntheit hat ihr die anderthalb Jahre dauernde Beziehung mit Gavin Rossdale in den USA ohne Frage beschert. Das „hot Model from Germany“, wie die Promi-Seite tmz.com Sophia nennt, ist allerdings jetzt für viele das böse Tattoo-Mädchen, das dem sensiblen Sänger das Herz gebrochen hat – für einen „mittelguten Fußballer mit komischen Tattoos und Vogelbeinen“, wie eine Gavin-Verehrerin meckert. Ihr Ex hält mit seinem Liebeskummer auch nicht gerade hinterm Berg. In seiner Instagram-Story zeigte Gavin sich traurig mit Glas und schrieb: „Rotwein getankt. Ganze Nacht wach. Flieg mich bitte zum Mond.“ Und postete dann den Spruch: „Man kann nicht zurückgehen und neu anfangen. Aber man kann damit anfangen aufzuhören.“

 
 

Sophia Thomalla ist es egal

Sophia dagegen denkt gar nicht daran aufzuhören. „Ich mach eh nur das, worauf ich Lust habe“, sagt sie. Lust hatte sie übrigens auch mal darauf, in den USA Modeljobs zu bekommen: „Es gibt da durchaus Angebote für sie“, so ihr Manager vor anderthalb Jahren. Passiert ist nichts. Und jetzt, mit dem Image als fiese Ex, wird’s wohl erst recht nichts mehr. Aber Fußballerfrau soll ja auch eine schöne Beschäftigung sein.