Sophia Vegas: Fieser Shitstorm! Die Fans sind außer sich

Sophia Vegas freut sich über ihre Schwangerschaft. Doch anstatt sich mit ihr zu freuen, regen sich viele Fans über die Blondine auf...

Sophia Vegas wird von den Fans attackiert
Sophia Vegas wird von den Fans attackiert Foto: Getty Images

Sophia Vegas schwebt auf Wolke sieben! Die Ex-Frau von Rotlicht-Legende Bert Wollersheim ist nicht nur frisch verliebt, sondern erwartet auch ein Baby.

Auf ihrer Instagram-Seite postet sie regelmäßig Fotos von sich und schwärmt von ihrer unkomplizierten Schwangerschaft. „Ich kann kaum fassen, dass ich kurz davor bin, die 6 Monate Schwangerschaft zu knacken“, schreibt sie glücklich. „Meine Bauchmuskulatur hält sichtlich noch alles sehr gut zusammen. Das harte jahrelange Training zahlt sich definitiv aus und erspart mir, neue Klamotten Shoppen zu gehen.“

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Die Fans sind außer sich

Und tatsächlich: Bisher ist noch keine große Baby-Kugel zu sehen. Das stößt vielen Fans sauer auf. In den Kommentaren unter Sophias Selfie lassen sie ihrer Wut freien Lauf. Dort heißt es beispielsweise:

„Andere Frauen freuen sich über einen wachsenden Bauch!“

„Die quetscht sich alles ab! Allein schon die letzten Fotos zeigen doch, dass man nicht ganz dicht sein muss im Kopf, um sowas im 6. Monat anzuziehen. Und dann auch noch die High Heels!“

„Warum verstümmelst du dich so und tust jetzt alles, dass man dein größtes Glück - ein Baby in dir zu tragen - nicht sehen kann/darf? Krank!!!“

Arme Sophia! Mit so viel Gegenwind hat die 31-Jährige wohl nicht gerechnet…