Steffi Graf: Schlimm, was jetzt ans Licht kommt!

Womit habe ich das nur verdient? Diese quälende Frage wird sich Steffi Graf vermutlich häufig stellen. Immer wieder gibt es neue beunruhigende Nachrichten aus ihrem privaten Umfeld. Jetzt muss sie sogar um ihren geliebten Ehemann Andre (51) fürchten …

Steffi Graf
Foto: Imago

Auf den ersten Blick lebt der Tennis-Star ein traumhaftes Leben. Steffi hat berufliche Erfolge gefeiert, ist seit 20 Jahren glücklich verheiratet und hat zwei bezaubernde und talentierte Kinder. Es könnte so schön sein, wäre da nicht die Verwandtschaft, die Steffi und ihren Liebsten seit Jahren das Leben zu Hölle macht. Sei es Vater Peter († 75), der sie als Kind zum Tennis-Ass drillte und wegen Steuerhinterziehung in Millionenhöhe veurteilt wurde, oder der Bruder, der sie vor Gericht zerrte. Andres Schwester Rita (61) drohte Steffis Mann sogar öffentlich: "Ich hasse dich, verdammt noch mal. Ich will, dass du tot bist!" Und diese Drohungen muss das Ehepaar jetzt wohl wirklich ernst nehmen.

Auch interessant:

Die Angst wird immer größer

Aus dem Umfeld der beiden Tennis-Stars heißt es laut "Das Neue Blatt", dass Rita Agassi offenbar vor einigen Wochen in eine psychiatrische Klinik eingewiesen wurde. Angeblich hört sie Stimmen und fühlt sich verfolgt. In ihrem Wahn machte sich die 61-Jährige im Internet immer wieder Luft. "Es ist Zeitverschwendung, mich verrückt erscheinen zu lassen, damit ihr die Vormundschaft über mein Vermögen bekommt", stichelte sie gegen Andre und Bruder Phillip (59). Jüngst teilte Rita ein Foto, auf dem zerrissene Familienbilder zu sehen sind. Zwischen den einzelnen Fetzen erkennt man das Gesicht ihres Bruders Andre. Bei diesem Anblick läuft es einem eiskalt den Rücken herunter. Die Therapie scheint offenbar wenig erfolgreich zu sein. Man hat sogar das Gefühl, Rita wird immer wütender. Warum nur trägt diese Frau so viel Hass in sich?

Unvorstellbar, wie sich Steffi Graf bei all dem Terror gegen ihre Familie fühlen muss. Welche Ängste sie ausstehen muss. Schließlich weiß niemand, wie weit ihre Schwägerin noch gehen wird. Wozu sie bereit ist. Steffi kann nur hilflos dabei zu sehen und jeden Tag beten – um den Frieden und das Leben ihres Mannes.

Auch Herzogin Kate geht es gerade gar nicht:

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.