Thomas Gottschalk: Jetzt ist es aus und vorbei

Thomas Gottschalk
Foto: imago

Erst kürzlich sorgte Thomas Gottschalk mit einigen Aussagen für jede Menge Kritik bei seinen Fans. Der Grund: Thomas wurden bei seinen Worten rassistische Ansichten unterstellt! Doch was denkt der Showmaster über die Vorwürfe?

Thomas wird angegriffen

Nach seinem Auftritt bei der "WDR"-Talkshow "Die letzte Instanz" entbrannte gegen Thomas Gottschalk ein regelrechter Shitstorm. So wurde dem Entertainer vorgeworfen, dass er rassistische Aussagen getroffen hat. Für Thomas alles andere als leicht. So musste er sich vor einer Reihe von Anfeindungen verantworten. Doch was denkt Thomas über die Angriffe gegen seine Person? In einer ehrlichen Beichte bricht er nun sein Schweigen und verschafft Klarheit...

Thomas hat genug

Wie Thomas nun verrät, hat er endgültig genug von den Anfeindungen aus der Öffentlichkeit. So erklärt er gegenüber "Welt am Sonntag": "Ich bin auch heute nicht bereit, mich für etwas zu entschuldigen, das weder verletzend noch bösartig gemeint war. Aber ich bin bereit, zu lernen und zuzuhören." Ob Thomas den Angriffen mit dieser Aussage wohl ein jähes Ende setzten konnte? Wir können gespannt sein...

Große Sorge um Thomas Gottschalk! Wie geht es ihm wirklich?

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.