Tragischer Tod! Diese beliebten Kinderstars sind bereits verstorben

Sie waren jung und wurden von ihren Fans geliebt: Kinderstars! Doch so schön der frühe Ruhm für einige Künstler ist, desto schwieriger ist das Leben im Rampenlicht für andere. Und manchmal endet es tragisch. Diese Kinderstars sind bereits verstorben!

*Triggerwarnung: In diesem Artikel geht es um Tod, Drogenmissbrauch und Suizid. Bei manchen Menschen kann dieses Thema negative Reaktionen auslösen. Bitte sei achtsam, wenn das bei dir der Fall ist!

Brad Renfro Cameron Boyce Brittany Murphy
Tragischer Tod! Diese beliebten Kinderstars sind bereits verstorben. (1/15) Imago / Picturelux / Allstar / Allstar

Tragischer Tod! Diese beliebten Kinderstars sind bereits verstorben

Mit ihren strahlenden Gesichtern und ihrem außerordentlichen Talent haben diese Kinderstars ganze Massen begeistern können - und trotzdem sind sie viel zu früh von uns gegangen. Mal waren es tragische Unfälle, die das Leben dieser Nachwuchstalente beendet haben und manchmal sind es bedrückende Abstürze oder der selbstgewählte letzte Ausweg...

Aaron Carter
Aaron Carter ist am 5. November 2022 verstorben. (2/15) Imago / The Photo Access

Verstorbene Kinderstars: Aaron Carter

Einer der jüngst betrauerten Todesfälle, die die Musikbranche erschüttert hat: Aaron Carter verstarb viel zu früh im Alter von 34 Jahren. Die Umstände, die zu seinem Tod führten, werden noch ermittelt. Doch erste Untersuchungsergebnisse lassen vermuten, dass der Bruder von "Backstreet Boy"-Nick Carter erneut seiner Sucht verfallen ist. Er hinterlässt seine On-Off-Freundin Melanie Martin und seinen 11 Monate alten Sohn Prince.

John Michael Kelly Paul Kelly Kathy Ann Kelly Barby Kelly Angelo Kelly Michael Patrick Kelly
Barby Kelly verstarb im Jahr 2021. (3/15) Imago / Agentur Baganz

Verstorbene Kinderstars: Barby Kelly

In den 90er-Jahren waren sie DIE Erfolgsband in Deutschland: "Die Kelly Family"! Die musikalischen Eltern Barbara-Ann und Dan standen gemeinsam mit elf von ihren dreizehn Kindern auf der Bühne und begeisterten tausende Zuschauer. Umso schockierter waren die Fans, als es am 15. April 2021 hieß, dass Barby Kelly überraschend verstorben sei. Sie erlag den Folgen einer Lungenembolie und wurde nur 45 Jahre alt.

Heath Ledger
Heath Ledger beging am 22. Januar 2008 Suizid. (4/15) Getty Images / Carlo Allegri

Verstorbene Kinderstars: Heath Ledger

Er war einer der gefeiertsten Kinder- und Jugendstars in ganz Hollywood: Heath Ledger stand bereits in einem Alter von 10 Jahren mit der Rolle des "Peter Pans" auf der Theaterbühne. Doch unsterblich machte sich der von Depressionen geplagte Schauspieler mit seiner Rolle als "Joker" im Film "The Dark Knight". Leider verlor er den Kampf gegen seine Erkrankung und beendete 22. Januar 2008 sein Leben. Die Filmindustrie verlieh ihm noch nach seinem Tod für seine großartige schauspielerische Leistung den hoch angesehenen "Oscar".

Matthew Garber Julie Andrews Karen Dotrice
Matthew Garber verstarb im Alter von 21 Jahren. (5/15) Imago / Ronald Grant

Verstorbene Kinderstars: Matthew Garber

Matthew Garber schaffte seinen Durchbruch mit der Rolle des "Michael Banks" im "Disney"-Klassiker "Mary Poppins". Mit seiner Film-"Schwester" Karen Dotrice stand er ein paar Jahre später erneut vor der Kamera und konnte an seinen Erfolg anknüpfen. Doch am 1977 folgte der Schicksalsschlag: Matthew Garber verstarb im Alter von 21 Jahren. Sein Tod blieb über viele Jahre rätselhaft. Einige Medien berichteten darüber, dass er an Drogen verstorben sei, andere wiederum schrieben von einer Virusinfektion, die den frühen Tod verursacht haben soll. Doch erst Jahre später sprach der Bruder des Schauspielers über die Umstände seines Ablebens. Matthew Garber soll bei einer Indienreise verdorbenes Fleisch gegessen haben und sich so eine Hepatitis-Infektion zugezogen haben, die schlussendlich zu seinem Tod führte. Ein wirklich tragisches Ende einer großen Erfolgsgeschichte...

Judy Garland
Judy Garland verstarb im Alter von 47 Jahren. (6/15) Imago / ZUMA Wire

Verstorbene Kinderstars: Judy Garland

Judy Garland gelang mit nur 17 Jahren der ganz große Durchbruch, als sie die Hauptrolle im Filmklassiker "Der Zauberer von Oz" annahm. Als "Dorothy Gayle" sang sie "Over the Rainbow" und begeisterte mit ihrem Talent die Massen. Leider wurden dem einstigen Kinderstar seine Sucht nach Tabletten zum Verhängnis und Judy Garland verstarb am 22. Juni 1969 im Alter von 47 Jahren an einer Überdosis.

Brad Renfro
Brad Renfro starb an einer Drogen-Überdosis. (7/15) Imago / ZUMA Wire

Verstorbene Kinderstars: Brad Renfro

Alles sah nach einer vielversprechenden Karriere aus. Brad Renfro konnte 1994 mit der Rolle des "Mark Sway" im Film "Der Klient" einen großen Karriere-Fisch an Land ziehen. Durch seine beeindruckende Performance ergatterte er in den kommenden Jahren weitere Partien in den Verfilmungen der Geschichten von "Huckleberry Finn". Ab Ende der 90er Jahre fiel der Schauspieler vermehrt durch seinen Drogenkonsum auf. Dieser führte auch zum frühen Tod des Kinderstars. Brad Renfro starb im Alter von 25 Jahren an einer Heroin-Überdosis.

Heather O’Rourke
Heather O’Rourke verstarb im Jahr 1988 an medizinischen Komplikationen. (8/15) Getty Images / Ron Wolfson

Verstorbene Kinderstars: Heather O’Rourke

Das Leben, aber vor allem die Karriere von Heather O'Rourke startete vielversprechend. Als junges Mädchen wurde sie vom Star-Regisseur Steven Spielberg entdeckt und als Star in der Film-Trilogie "Poltergeist" als "Carol Anne" berühmt gemacht. Was wie ein Märchen begann, endete in einem Horrorszenario. Denn die kleine Heather hatte gesundheitliche Probleme, die leider nicht ohne Folgen blieben. Eine Fehldiagnose der behandelnden Ärzte führte dazu, dass die Darm-Stenose von Heather O'Rourke unbehandelt blieb und schließlich zu einem Darmverschluss führte. Der Kinderstar verstarb am 1. Februar 1988 in Folge einer Not-OP. Sie wurde nur 12 Jahre alt.

Anton Yelchin
Anton Yelchin verstarb bei einem tragischen Unfall. (9/15) Imago / UPI Photo

Verstorbene Kinderstars: Anton Yelchin

Bereits im Alter von 11 Jahren wurde Anton Yelchin zum Serienstar. Seine ersten Kamera-Erfahrungen sammelte er am Set von "Emergency Room – Die Notaufnahme" neben George Clooney und Noah Wyle. Es war der Beginn einer großen Karriere. Der aus Russland stammende Kinderstar konnte dadurch Rollen in namhaften Filmen, wie "Star Trek" und "Terminator: Die Erlösung" ergattern. Durch einen tragischen Unfall wurde Anton Yelchin jedoch aus dem Leben gerissen. Er wurde von seinem eigenen zurückrollenden Auto an der Garageneinfahrt erdrückt. Er verstarb am 19. Juni 2016 im Alter von 27 Jahren an den Folgen des Unfalls.

Michael Jackson
Michael Jackson verstarb an Schlafmitteln. (10/15) Getty Images / AFP

Verstorbene Kinderstars: Michael Jackson

Die Karriere von Michael Jackson begann schon früh in seiner Kindheit. Gemeinsam mit seinen Geschwistern war er Teil der Kinderband "The Jackson Five". Ein wahnsinniger Erfolg, der ihn im erwachsenen Alter zum unvergessenen "King of Pop" machte. Leider endete auch sein Leben viel zu früh. Michael Jackson hatte Probleme mit Schlaflosigkeit, für die er von deinem Leibarzt Conrad Murray Schlafmittel verabreicht bekommen hat. Das wurde dem Sänger später zum Verhängnis, denn die offizielle Todesursache lautete "akute Vergiftung durch das Narkosemittel Propofol". Für diesen fahrlässigen Behandlungsfehler wurde der Arzt der Musiklegende zu einer Gefängnisstrafe verurteilt. Der ehemalige Kinderstar Michael Jackson verstarb am 25. Juni 2009 im Alter von 50 Jahren.

Brittany Murphy
Brittany Murphy starb am 20. Dezember 2009. (11/15) Imago / EntertainmentPictures

Verstorbene Kinderstars: Brittany Murphy

Mit kleineren Nebenrollen begann die Schauspielkarriere von Brittany Murphy. Doch durch ihren Auftritt im Film-Klassiker "Clueless - was sonst!" erlangte sie die Aufmerksamkeit des breiten Publikums. In den darauffolgenden Jahren nahm die Karriere der US-Amerikanerin gewaltig an Fahrt auf, was ihr Rollen an der Seite von Reese Witherspoon, Ashton Kutscher und Michael Douglas einheimste. Ein tragisches Ende nahm ihr Leben dennoch. Am 20. Dezember 2009 fand man den ehemaligen Jugendstar leblos in ihrem Zuhause - Brittany Murphy verstarb an Herzversagen und an einer unerkannten Lungenentzündung.

River Phoenix
River Phoenix verstarb an einer Überdosis. (12/15) Getty Images / George Rose

Verstorbene Kinderstars: River Phoenix

Auch River Phoenix ist viel zu früh von uns gegangen. Das junge Nachwuchstalent hatte er eine ebenso erfolgreiche Karriere vor sich wie sein Bruder Joaquin Phoenix selbst. Nicht ohne Grund gewann er 1989 den "Oscar" für seine Nebenrolle im Film "Die Flucht ins Ungewisse". Sein ganz großer Erfolg gelang ihm als junger "Indiana Jones" im Klassiker "Indiana Jones und der letzte Kreuzzug". Doch der sein Karriere-Hoch konnte ihn nicht davor bewahren, was am 31.10.1993 passierte. River Phoenix verstarb in den Armen seines Bruders, während seine Schwester und Freundin nur hilflos zusehen konnten, an einer Drogenüberdosis. Er wurde 23 Jahre alt.

Michelle Thomas Jaleel White
Michelle Thomas verstarb an Magenkrebs. (13/15) Imago / Everett Collection

Verstorbene Kinderstars: Michelle Thomas

Michelle Thomas war ein überaus beliebter Serien-Star! Ihren ersten großen Auftritt hatte die Schauspiel-Newcomerin als "Justine" in der Kult-Serie "The Cosby Show". Dort zeigte sie ihr Talent, was ihr in der Serie "Alle unter einem Dach" zur Rolle der "Myra Monkhouse" verhalf, die sie ganze 5 Jahre spielte. Auch für Michelle Thomas endete die Karriere, aber vor allem das Leben viel zu früh. Die Schauspielerin erkrankte an Magenkrebs und verstarb am 23. Dezember 1998. Sie wurde nur 30 Jahre alt.

Jonathan Brandis
Jonathan Brandis beging Suizid. (14/15) Imago / Allstar

Verstorbene Kinderstars: Jonathan Brandis

Jonathan Brandis' Karriere startete im TV als Darsteller für Werbespots. Doch die Aufmerksamkeit des großen Publikums sicherte er sich durch seine Rolle im Film "Die unendliche Geschichte II". Ende der 90er-Jahre ebbte der große Erfolg ab und es wurde ruhiger um den Schauspieler. Für Jonathan Brandis eine schwere Zeit. Er erkrankte an Depressionen und sah 2003 keinen anderen Ausweg, als sein Leben selbst zu beenden. Er wurde 27 Jahre alt.

Cameron Boyce
Cameron Boyce verstarb an einem Krampfanfall. (15/15) Imago / alterphotos

Verstorbene Kinderstars: Cameron Boyce

Cameron Boyce war ein großes Talent vor der Kamera. Bereits im Alter von 8 Jahren begeisterte er die Zuschauer, als er im Film "Mirrors" mitspielte. Eine Rolle, die dem Nachwuchstalent viele Türen öffnete. 2010 war Cameron Boyce neben Hollywood-Größe Adam Stiller im Kinofilm "Kindsköpfe" auf der Leinwand zu sehen und war sogar Teil der hoch angesehenen "Disney"-Community sowie Teil vieler Produktionen. Am 6. Juli 2019 verstarb Cameron Boyce in Folge eines Kampfanfalls.

Verstorbene Kinderstars: Wenn das Leben viel zu früh endet

Drogen, Unfälle, Medikamente und Suizid - leider sind bereits viele der damaligen Kinderstars von uns gegangen. Immer wieder hört man von tragischen Todesfällen. Manchmal sind es Krankheiten, die das Leben der Schauspieler und Musiker beenden. Manchmal sind es jedoch auch selbstgewählte Tode. Doch egal, wie das Leben endet, für Freunde und Familie ist der Schock groß und Grund für tiefe Trauer.

Doch es gibt auch die Fälle, die immer wieder Hoffnung machen. Macaulay Culkin hatte nach seinem großen Erfolg "Kevin - Allein zu Haus" einen erschreckenden Absturz. Drogen und Alkohol beherrschten das Leben des Schauspielers. Die Trennung von seiner damaligen Freundin Mila Kunis riss dem jungen Film-Star den Boden unter den Füßen weg. Er stürzte in ein tiefes Loch. Doch er wollte sein Leben umkrempeln und sagte seiner Sucht den Kampf an. Inzwischen ist der Kinderstar seit 2017 mit seiner Freundin Brenda Song zusammen. Gemeinsam hat das Paar einen Sohn. Das Leben von Macaulay Culkin hat sich zum Guten gewendet.

Auch Britney Spears erlebte nach ihrem Karriere-Hoch einen krassen Absturz. Der Druck der Öffentlichkeit und der ihrer Familie trieb die Sängerin in die Verzweiflung. Sie floh sich ins Nachtleben und sorgte für heftige Schlagzeilen. Party mit Paris Hilton, Bilder ohne Unterwäsche, Angriffe auf Paparazzi - Britney Spears geriet zunehmend außer Kontrolle. Das Trauerspiel nahm seinen erschreckenden Höhepunkt, als sich das hübsche Idol den Kopf komplett kahl rasierte. All ihre Eskapaden führten dazu, dass Britney Spears entmündigt wurde und erst nach 13 Jahren wieder Herr über ihr eigenes Leben sein konnte - und diese Freiheit kostet die "Oops!... I Did It Again"-Sängerin nun voll aus...

Wenn du selbst Hilfe benötigst, findest du hier eine Auswahl an Beratungsstellen:

Telefonseelsorge 0800 111 0 111 (kostenlos, rund um die Uhr) https://www.telefonseelsorge.de

Deutsche Gesellschaft für Suizidprävention http://www.suizidprophylaxe.de/hilfsangebote/hilfsangebote

Deutsche Depressionshilfe 0800 33 44 533 https://www.deutsche-depressionshilfe.de/start

Bundesverband Suchthilfe https://suchthilfe.de/

Nicht nur Kinderstars mussten im letzten Jahr betrauert werden...

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.