Verona Pooth: Ehe-Drama in aller Öffentlichkeit! Franjo hat genug!

Zwischen Verona Pooth und Franjo spielt das Thema Eifersucht auch nach 20 Jahren noch eine sehr große Rolle…

Verona Pooth Franjo
Verona Pooth Franjo Foto: Getty Images

Was ist nur bei Franjo (50) und Verona Pooth (51) los? Eigentlich gilt das Power-Couple als unkaputtbar, übersteht jede Krise. Doch bei einem Thema kennt vor allem Franjo keinen Spaß…

Ein kinderfreier Abend muss genutzt werden, um endlich mal wieder einen draufzumachen. Das dachten sich wohl auch Franjo und Verona, als eine Einladung für eine Berlinale-Party in der Hauptstadt im Briefkasten eingetrudelt war. Diego (16) und Rocco (8) hatten an diesem Tag sturmfrei, die Eltern wollten sich vergnügen. Doch kaum auf dem roten Teppich angekommen, war die Ernüchterung groß und die Stimmung im Keller.

„Na ja, das allergrößte Problem vom Total-Loslassen und Abfeiern ist Franjo“, beschwerte sich die 51-Jährige direkt während der Veranstaltung. „Der ist nämlich auch angereist, und der denkt wahrscheinlich das Gleiche: ,Wie blöd, dass Verona heute auch kommt!‘“, so die Werbeikone.

Eifersuchts-Alarm bei Verona Pooth und Franjo

Da hatten die beiden wohl ganz unterschiedliche Erwartungen an die Party. Verona wollte offensichtlich feiern, Freunde treffen, Cocktails trinken, tanzen und einfach nur Spaß haben – am liebsten ohne Aufpasser an ihrer Seite. So wie früher. Vor 20 Jahren. Bevor sie Franjo bei einem Formel-1-Rennen in Silverstone kennengelernt hatte, machte Verona die Nacht zum Tag. Und nicht nur einmal. „Ich […] war von Dieter Bohlen geschieden, somit Single und sauste von einer Party zur nächsten. Da stand immer eisgekühlter Champagner, ich saß immer in der ersten Reihe“, erzählte die zweifache Mutter gerade erst in einem Interview.

Klingt fast, als ob sich die Latina nach alten Zeiten zurücksehnen würde. Sie nutzt jede Möglichkeit, um mit ihren Mädels Party zu machen. Ungehemmt, wild und am liebsten eben ohne Franjo. Schaut man sich die Fotos der „Place To B“-Veranstaltung vergangene Woche im Promi-Restaurant „Borchardt“ an, fällt auf, dass der 50-Jährige seine Liebste ständig im Blick und fest im Griff hatte. Und zwar aus gutem Grund: Da wollte jemand zweifellos sein Revier markieren. „Ich mag das gar nicht, wenn ich sehe, dass Typen auf sie zugehen und ein bisschen forscher vorsprechen. Dann stoppe ich das sofort“, sagte Franjo mal, und auch Verona betonte in der Vergangenheit schon öfter, dass er sie und andere Männer immer mit Argusaugen beobachtet. „Das ist echt extrem, er ist eifersüchtig auf alles – sogar auf den Briefträger“, sagte Vroni mal. „Er ist ja schon sehr eifersüchtig, und wenn ich mir abends ein sexy Kleid anziehe und mit meinen Mädels weggehe…“ In dem Fall muss Franjo den anderen Anwesenden deutlich machen, zu wem seine Verona gehört. Auch wenn er ihren Plänen einen Strich durch die Rechnung dabei macht.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.