Volker Lechtenbrink: Der Schauspieler ist tot

Volker Lechtenbrink ist tot. Der Schauspieler starb im Alter von 77 Jahren.

Volker Lechtenbrink
Foto: IMAGO / Sven Simon

Im Kreise seiner Familie ist Volker Lechtenbrink am Montag verstorben. Er litt an einer Krankheit, heißt es in einem Statement. Mehr als 60 Jahre stand er im Rampenlicht - er war nicht nur Schauspieler, sondern auch Sänger und Regisseur.

Er spielte in vielen Produktionen mit

Bereits im Jahr 1958 war Volker Lechtenbrink erstmals in der ARD-Serie "Sie schreiben mit" zu sehen. Mit seiner Rolle in "Die Brücke" folgte nur ein Jahr später seine erste Filmrolle. Danach folgten unzählige Produktionen - unter anderem wirkte der Schauspieler in "Großstadtrevier", "Im Namen des Gesetzes", "Inga Lindström: Das Herz meines Vaters", Rosamunde Pilcher", "Der Clown", "In aller Freundschaft", "Küstenwache" oder "Der Fahnder" mit. 2020 wirkte er zuletzt in der Produktion "Viele Kühe und ein schwarzes Schaf" mit.

Volker Lechtenbrink erhielt zahlreiche Preise

2007 wurde Lechtenbrink für Die Brücke als „Bester Interpret“ mit dem Deutschen Hörbuchpreis ausgezeichnet. Später bekam er noch den Rolf-Mares-Preis, den Biermann-Ratjen-Medaille der Stadt Hamburg sowie den Gustaf-Gründgens-Preis. Er war in fünfter Ehe mit einer Heilpraktikerin verheiratet. Volker Lechtenbrink hatte einen Sohn und zwei Töchter, welche aus früheren Beziehungen stammen.

2021 sind weitere Stars von uns gegangen - mehr dazu hier im Video:

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.