Will Smith & Jada Pinkett Smith: Die Ohrfeige hat ihre Ehe endgültig zerstört

Mit seinem Ausraster machte sich Will Smith weltweit zum Gespött. Und seine Frau ist genervt …

Will Smith & Jada Pinkett Smith
Foto: IMAGO / Picturelux

Dieser Skandal hat ein Nachspiel: Der heftige Schlag, den Will Smith (53) Laudator Chris Rock (57) bei der Oscar-Verleihung verpasste, sorgt weiter für Wirbel. Der Komiker hatte sich einen Scherz über die Frisur von Wills Ehefrau Jada (50) erlaubt, die an Alopezie leidet, also einer krankhaften Form des Haarausfalls. Sicher keine Sternstunde des Humors – allerdings wäre das Ganze wohl versandet, wenn Will Smith nicht ausgerastet wäre.

Auch interessant:

Die Stimmung zwischen Will und Jada ist mies

"Lass den Namen meiner Frau aus deinem verf***ten Mund!", brüllte der noch, als er sich wieder hingesetzt hatte … Ein Schock-Moment – nicht nur für Chris Rock und ein globales TV-Publikum, sondern offenbar auch für Jada Pinkett-Smith, die mit versteinerter Mine die Wahnsinnstat ihres Gatten verfolgt hatte! Sollte der sich ein Küsschen als Dankeschön erhofft haben, wurde er (zu Recht!) enttäuscht. Bemerkenswert: Selbst in den Tagen danach, als ganz Hollywood und die halbe Welt über den Vorfall diskutierte, kam von Jada: nichts! Nicht einmal auf Social Media schlug die Schauspielerin sich auf die Seite ihres Mannes, versuchte nicht, das Ganze irgendwie als "ritterliche Geste" zu beschönigen.

Erst Tage später postete sie ein paar dürre Worte, schrieb: "Jetzt ist die Zeit zu heilen, und ich bin bereit dafür." Wer oder was da heilen soll? Unklar. Vermutlich sie selbst! Denn ihr langes Schweigen lässt nur einen Schluss zu: Jada fand diesen Auftritt zum Fremdschämen … Zumal sie erst Tage zuvor betont hatte, wie egal ihr Kommentare zu ihren Haaren sind: "Es interessiert mich einen Dreck, was Leute zu meinem kahlen Kopf sagen!" Hätte ihr Mann doch nur mal zugehört … Stattdessen machte er den größten Moment seiner Karriere zu einer gigantischen Peinlichkeit und einem Riesen-Skandal, zeigte sein hässlichstes Gesicht! Was da wohl erst zu Hause los war, nachdem der Abend gelaufen war? Der Oscar, den Will für seine Rolle in "King Richard" erhielt, war wohl kein Thema mehr … Dabei steht es eh nicht gerade zum Besten um die Ehe des Promi-Paares, nach einer Paar-Therapie entschied man sich sogar für eine offene Ehe als letzten Ausweg! Klar ist jedenfalls: Die Ohrfeige dürfte Will Smith selbst am meisten wehtun – auch wenn er sich inzwischen entschuldigt hat: "Ich habe mich danebenbenommen und lag falsch", wandte er sich via Instagram an seinen Kollegen Chris Rock. Der wird ihm früher oder später wohl vergeben. Ob seine Ehefrau das auch kann, wird sich zeigen …

Auch bei Heidi und Tom läuft es gerade gar nicht gut:

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

*Affiliate-Link