Prinz Harry & Prinz William: Krasse Fake-Vorwürfe! Der Streit geht in die nächste Runde

Der Tod eines Verwandten bringt die Familie enger zusammen - so sagt man es zumindest. Doch das scheint bei Prinz Harry und Prinz William nicht der Fall zu sein...

Foto: Imago / i Images

Eigentlich hätte sie der Tod von Oma Queen Elizabeth II. wieder zueinander führen können. Das Kriegsbeil hätte endlich begraben werden können, um so den letzten Wunsch von der eigenen Großmutter zu erfüllen. Doch daran scheinen William und Harry nicht interessiert zu sein!

Auch interessant

Prinz William und Prinz Harry streiten weiter

Schmerzhafte Tage liegen hinter den Royals am britischen Hof. Ihre geliebte Mutter, Oma und Großmutter ist verstorben - Königin Elizabeth II. Für die gesamte Familie ein schmerzlicher Verlust, doch auch dieser Schicksalsschlag scheint die Beziehung zwischen Prinz Harry und Prinz William nicht zu verändern. Es herrscht weiterhin Eiszeit!

Selbstverständlich waren bei der Begräbnis-Zeremonie alle Augen auf Herzogin Meghan und Prinz Harry gerichtet. Wie werden sich die royalen Aussteiger verhalten? Wird es öffentliche Annäherungsversuche zwischen dem Paar und der adligen Familie geben? Wie "BILD" berichtet, habe die Lippenleserin Jacqui Press einen vielversprechenden Moment beobachten können, als sich Prinz Harry in der Kirche bei seinem Bruder nach der Sitzreihenfolge erkundigte. Seine Körpersprache und Gesten deuteten darauf hin, dass die Stimmung etwas harmonischer geworden sei. Ein echter Hoffnungsschimmer für die Familie.

Doch wie echt ist die Annäherung zwischen den Brüdern? Und wie lang wird dieser Zustand anhalten? Schließlich werden die Memoiren von Prinz Harry bald veröffentlicht. Und vor diesem Tag fürchtet sich das Königshaus schon länger. Bahnt sich ein neuer Streit zwischen den Geschwistern an?

Auch Herzogin Kate ist gerade ziemlich verzweifelt...

*Affiliate Link