Andrea Kiewel: Alkoholabsturz! Darüber spricht die ganze Republik!

Peinlich! Deutschlands beste Moderatorin angetrunken auf der Bühne – und Millionen schauen zu...

Andrea Kiewel
Foto: Getty Images

Wie ein wildgewordener Flummi hüpfte TV-Star Andrea Kiewel (56) auf der Show-Bühne umher, gestikulierte heftig mit den Armen und war völlig überdreht. Als die Berlinerin beim "Deutschen Fernsehpreis" in Köln die Auszeichnung als beste Moderator in entgegennahm, war vielen klar: Die "Kiwi" hat doch einen im Tee. Mehr noch: Sie legte einen regelrechten Alkohol-Auftritt hin. Was wirklich hinter ihrem Promille-Patzer steckt…

Andrea guckte tief ins Glas

"Die war schon zu Beginn ziemlich knülle", offenbarte Entertainer Jan Böhmermann (40) laut "Freizeitwoche" nun in seinem Podcast "Fest und Flauschig". Er muss es wissen! Jan saß bei dem Open-Air-Event in Köln letztendlich direkt hinter der blonden Quasselstrippe. "Die hatte schon einige Sekt-Flöten verklappt, das hat sie auch zugegeben", ergänzte er schmunzelnd. Auch Fernseh-Kollege Olli Schulz (47) verriet: "Ja, Andrea trinkt gerne mal einen. Sie ist eben eine Partyfrau, eine Lebefrau".

Sicherlich: An jenem Abend hatte sie allen Grund zum Feiern. Aber sich dermaßen die Kante geben und sich dann auch noch einem Millionenpublikum präsentieren – das muss nicht sein! Schließlich erntete die Unterhaltungs-Queen für ihre Darbietung beim "ZDF-Fernsehgarten" in letzter Zeit genug Häme und Spott. Arme "Kiwi"! Hoffentlich verscherzt sie es sich mit dieser Aktion nun nicht endgültig mit dem Publikum …

Steht die "Fernsehgarten"-Karriere von Andrea vor dem Aus?

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.