Anne Schedeen: Was wurde aus Serien-Mama Kate Tanner aus „ALF“?

Als liebenswerte Serien-Mama Kate Tanner wurde Anne Schedeen 1986 in der Sitcom „ALF“ über Nacht zum TV-Star der 80er. Im Juni 2019 verstarb ihr damaliger Serien-Ehemann Max Wright alias Willie Tanner nach einer langen Krebserkrankung. Doch welchen Weg schlug seine einstige Schauspiel-Gattin Anne Schedeen ein?

Anne Schedeen als Kate Tanner mit ihrer Familie in "ALF"
Anne Schedeen als Serien-Mama Kate Tanner mit ihrer Familie in "ALF"
Foto: Facebook
  1. Anne Schedeen: Filmdebüt mit „ALF“
  2. ALF-Schauspielerin: Immer wieder Ärger mit Max Wright
  3. Babyglück für Anne Schedeen alias Kate Tanner

An der Seite des 2019 verstorbenen Schauspielers Max Wright alias Willie Tanner brillierte Anne Schedeen als Serien-Mutter Katherine „Kate“ Daphne Tanner in der erfolgreichen Serie „ALF“ in den 80er Jahren. Bis zu acht Millionen deutsche TV-Zuschauer verfolgten abends im ZDF den chaotischen Alltag der Familie Tanner. Familienmama Kate sorgte für Ordnung im Haushalt, dabei erschwerte ihr der zottelige Dauergast ALF fast täglich das Leben. Heute muss Anne Schedeen zwar nicht mehr dem humorvollen Außerirdischen hinterherräumen, doch dafür hat die Schauspielerin ihre eigene und sicherlich genauso chaotische Familie gegründet.

 

Anne Schedeen: Filmdebüt mit „ALF“

Anne Schedeen erblickte am 8. Januar 1949 mit dem Geburtsnamen Luanne Ruth Schedeen in Gresham nahe Portland im US-Bundesstaat Oregon das Licht der Welt. Die rothaarige Amerikanerin war auch vor dem Serienstart der Erfolgs-Sitcom „ALF“ im Jahr 1986 keine Unbekannte vor der Kamera. Bevor Anne Schedeen der internationale Durchbruch als Kate Tanner gelang, konnten Fernseh-Zuschauer die US-Schauspielerin in verschiedenen amerikanischen TV-Serien wie „Herzbube mit zwei Damen“ (1978-1982) oder „Karussell der Puppen“ (1984) bewundern. Mit ihrem Filmdebüt „Embryo“ war die die erfolgreiche Amerikanerin bereits 1976 erstmals auf der Kinoleinwand zu sehen.

 

ALF-Schauspielerin: Immer wieder Ärger mit Max Wright

Mit der Serienfigur Kate Tanner angelte sich die damals 37-jährige Schauspielerin die Rolle ihres Lebens. Von heut auf morgen stand Anne Schedeen im Fokus der Öffentlichkeit. Auch wenn die Dreharbeiten zur Sitcom laut dem Fernsehstar meist chaotisch abliefen, avancierte „ALF“ zur absoluten TV-Sensation der 80er Jahre. So äußerte Anne 2018 gegenüber „BILD“: „Es war ein einziges Chaos. Die Show war super. Aber es war hart!“ Kein Wunder, denn die Produktionsbedingungen am Filmset Ende der 80er Jahre waren beschwerlich und auch unter den „ALF“-Darstellern gab es laut der Schauspielerin regelmäßig Zoff.

Trotz aller Probleme trifft das plötzliche Serien-Aus von „ALF“ im Jahr 1990 auch Anne Schedeen unerwartet. Bis 2001 wirkt die Schauspielerin noch in drei verschiedenen Film- und Fernsehproduktionen mit bis sie 2001 vollständig von der Bildfläche verschwindet. Mittlerweile hat Anne Schedeen eine neue kreative Herausforderung gefunden, so ist der einstige Serien-Star heute als Dekorateurin und Antiquitätenhändlerin tätig. Und da sie die Finger nicht ganz von ihrem liebsten Hobby lassen kann, erteilt Anne gelegentlich Schauspielunterricht.

"ALF"-Schauspielerin Anne Schedeen heute
So gut sieht die Schauspielerin Anne Schedeen aus "ALF" 2012 aus Foto: Facebook
 

Babyglück für Anne Schedeen alias Kate Tanner

Im Gegensatz zu ihren damaligen Schauspielkollegen, zu denen neben Max Wright auch Andrea Elson (Lynn Tanner), Benji Gregory (Brian Tanner) und Tommi Piper (Synchronstimme von ALF) gehören, befand sich Anne Schedeen bereits während der Dreharbeiten zu „ALF“ mitten in der Familienplanung. 1984 heiratete die damals 35-jährige Anne ihre große Liebe, den Schauspieler und Produzenten Christopher Barrett.

Als die amerikanische Schauspielerin während der Dreharbeiten zu „ALF“ schwanger wird, bringt auch Serienfigur Kate Tanner parallel einen Sohn namens Eric zur Welt. Heute lebt das glückliche Pärchen zurückgezogen mit ihrer 1989 geborenen Tochter Taylor "Tay" Schedeen Barrett im sonnigen Los Angeles. Nach 13 Jahren Pause stand die Schauspielerin 2014 noch einmal im Rampenlicht. Gemeinsam mit ihrer ebenfalls als Schauspielerin tätigen Tochter stand Anne Schedeen ein letztes Mal für eine Episode von „Tiny Nuts“ vor der Kamera. Tja, wie die Mutter, so die Tochter…

In den 80ern flimmerte nicht nur ALF sondern auch der Außerirdische E.T. über unsere Mattscheibe. Im Video erfahrt ihr wie der Junge aus E.T. heute aussieht:

 
Das könnte dich auch interessieren: