Andrea Elson: Das macht Lynn Tanner aus “ALF” heute!

Mit jugendlichen 17 Jahren gelang Andrea Elson als Serientochter "Lynn Tanner" 1986 in der US-Sitcom „ALF“ der internationale Durchbruch. Heute hat die Schauspielerin ihre Karriere an den Nagel gehängt und meditiert lieber in ihrer Freizeit.

Andrea Elson als Tochter Lynn Tanner in der Serie "Alf"
In "ALF" spielte Andrea Elson die Serientochter Lynn Tanner
Foto: Getty Images
  1. Andrea Elson: Karriereflop nach "ALF"
  2. "ALF"-Serienstar Andrea Elson wird zu Annie Hopper
  3. Andrea Elson: Sieht ihrer Rolle Lynn Tanner auch heute verblüffend ähnlich

In Hollywood folgt auf den großen Durchbruch oft der tiefe Absturz, doch die US-amerikanische Schauspielerin Andrea Elson ist eine wahre Ausnahme. Mit gerade einmal 17 Jahren ergatterte die Newcomerin als "Lynn Tanner" in der Serie „ALF“ (1986-1990) die Rolle ihres Lebens und wurde über Nacht zum internationalen Serienstar der 80er Jahre. Doch statt Partyexzesse und Drogenskandale, wie sie ihrem "ALF"-Schauspielkollegen Max Wright vorgeworfen wurden, entdeckte das Jungtalent nach Karriereende die Kunst des Yogas für sich. Heute beschreibt sich die Schauspielerin auf ihrem Twitter Account als „Ehefrau, Mutter und weltreisende Yoga-Lehrerin“. Eins ist klar: Andrea Elson hat ihre innere Mitte längst gefunden.

 

Andrea Elson: Karriereflop nach "ALF"

Der Durchbruch gelang der damals 17-jährigen Andrea Elson als Serientochter Lynn Tanner in der erfolgreichen US-Sitcom „ALF“. In der Serie beherbergten die Tanners den Außerirdischen ALF, der mit einem Raumschiff in der Garage der Familie bruchlandet. Nach 102 Folgen war Schluss, denn die Produktion wurde endgültig eingestellt. Während Serienmama Kate Tanner alias Anne Schedeen bereits vor den Dreharbeiten zu "ALF" keine Unbekannte war, ist Andrea Elson mit ihren 21 Jahren noch neu im Geschäft und zu jung für ein Karriereende. Es folgten Gastrollen in verschiedenen Serien-Produktionen wie unter anderem „Parker Lewis“ und „Eine schrecklich nette Familie“, doch an ihren Serienerfolg mit „ALF“ konnte das Jungtalent nicht mehr anknüpfen. Für die Serie „Der Mann an sich…“ stand die noch junge Schauspielerin 1997 ein letztes Mal vor der Kamera.

Seriensohn Brian Tanner mit ALF in den 80ern
 

Benji Gregory: Was macht der beste Freund von ALF heute?

 

"ALF"-Serienstar Andrea Elson wird zu Annie Hopper

Dank Lynn Tanner gelang Andrea Elson nicht nur der internationale Durchbruch, sondern sie traf auch ihre große Liebe. So verliebte sich die Schauspielerin am Filmset von „ALF“ in den Produktionsassistenten Scott Hopper, den sie 1993 heiratete. Andrea nennt sich mittlerweile Annie und hat den Nachnamen ihres Mannes angenommen. Heute lebt die Schauspielerin gemeinsam mit ihrem Ehemann, zwei Kindern und einem Hund im sonnigen Kalifornien. Tochter Claire erblickte als Erstgeborene bereits 1997 das Licht der Welt, einige Jahre später folgte ein Sohn. Und noch immer scheint Andrea Elson bis über beide Ohren verliebt, so richtet sie zum Jubiläum ein Hochzeitsfoto an ihren Mann mit den Worten: „22 Jahre und wir zählen noch immer.“

Das Ende ihrer Schauspielkarriere war zugleich der Beginn einer neuen Leidenschaft. So entdeckte die Sportbegeisterte „ALF“-Darstellerin in den 90er Jahren ihre Liebe für Yoga. Es folgte eine klassische Ausbildung, die Andrea „Annie“ Hopper 2009 erfolgreich abschloss. Im Jahr 2014 übernahm die ausgebildete Yoga-Lehrerin mit dem „Pismo Beach Yoga“ ein eigenes Studio im kalifornischen Arroyo Grande, in dem sie bis heute sogar Kurse am kalifornischen Strand anbietet. Auf ihrer Webseite schwärmt sie voller Begeisterung: „Ich habe mich in Yoga verliebt, als ich 1993 das erste Mal auf der Matte stand.“

 

Andrea Elson: Sieht ihrer Rolle Lynn Tanner auch heute verblüffend ähnlich

Mehr als 30 Jahre sind seit „ALF“ vergangen, doch noch immer schwelgt die US-Schauspielerin in Erinnerung an ihren großen Durchbruch. 2016 verkündete Andrea Elson auf Twitter dankbar: „Wow. Einfach nur wow. Kaum zu glauben, dass 30 Jahre vergangen sind! Danke an alle, dass ihr die Erinnerungen hochhaltet.“ Im März 2019 feierte die schöne Schauspielerin ihren 50. Geburtstag. Und siehe da: Die Ähnlichkeit zu ihrer Serienfigur Lynn Tanner aus „ALF“ ist noch immer verblüffend.

Auch wenn Andrea Elson nach ihrem großen Durchbruch in den 80er Jahren über Nacht von der Bildfläche verschwand, so wirkt die Schauspielerin heute mehr als zufrieden mit ihrem Leben, ihrer Familie und dem Yoga. 

Endlich: Der Serienstar ALF ist zurück!  Im Video könnt ihr einen Blick auf den Publikumsliebling der 80er Jahre werfen:

 
Das könnte dich auch interessieren: