Benji Gregory: Was macht der beste Freund von ALF heute?

Mit nur acht Jahren gelang Benji Gregory der internationale Durchbruch. Er spielte den zweitjüngsten Seriensohn der Tanners und den besten Freund des Außerirdischen ALF. Nach seinem frühen Karrierestart verschwand Benji alias Brian Tanner jedoch aus dem Rampenlicht. Wo steckt der ehemalige Kinderstar heute?

Seriensohn Brian Tanner mit ALF in den 80ern
Benji Gregory als Seriensohn Brian Tanner mit ALF in den 80er Jahren
Foto: Facebook
  1. Benji Gregory: Durchbruch in der Serie „ALF“
  2. Benji "Gregory" Hertzberg: Neuer Name, neues Glück
  3. ALF-Darsteller trauern um Max Wright

Vor mehr als 30 Jahren landete ALF vom Planeten Melmac in der Garage der Familie Tanner. Der Außerirdische wird nicht nur zum heimlichen Mitbewohner der Tanners, sondern auch der beste Freund des sechsjährigen Familiensohnes Brian. Nach 102 Folgen fällt die letzte Klappe des NBC-Erfolgsformates. Der Außerirdische ALF wird vom Militär zurück zu seinem Heimatplaneten geschickt. Doch was wurde aus dem Jungtalent Benji Gregory ohne seinen treuen Wegbegleiter ALF ?

Jung-Schauspieler Benji Gregory aus ALF heute
Der einstige Jung-Schauspieler Benji Gregory heute als erwachsener Mann Foto: Facebook
 

Benji Gregory: Durchbruch in der Serie „ALF“

Geboren 1978 in Los Angeles in einer Schauspieler-Familie war Benjis Weg schon früh vorbestimmt. Mit gerade einmal acht Jahren gelang dem Spross der Gregorys 1986 der Durchbruch in der TV-Serie „ALF“. Über Nacht wird der Kinder-Schauspieler an der Seite seiner Kollegen Max Wright, Anne Schedeen, Andrea Elson und „Michu“ Mészáros zum Serien-Star der 80er Jahre. Dem jungen Benji liegt die Schauspielerei in den Genen! Bereits sein Vater und seine Schwester Rebecca sowie die Onkel stehen erfolgreich vor der Kamera. Gleichzeitig kümmert sich seine Oma als Agentin sorgsam um das junge Talent.

Andrea Elson als Tochter Lynn Tanner in der Serie "Alf"
 

Andrea Elson: Das macht Lynn Tanner aus “ALF” heute!

Als die Sitcom „ALF“ 1990 final eingestellt wird, ist Benji Gregory mit gerade einmal zwölf Jahren noch viel zu jung für ein Karriereende. Neben diversen Gastauftritten in verschiedenen Serien-Formaten wie „Fantastic Max“, „The A-Team“ und „The Twilight Zone“, erlangt der junge Schauspieler in den frühen 90er Jahren eine Rolle in dem Filmdrama „Die Schmach des Vergessens“. Doch nach der Pubertät ist endgültig Schluss und Benji Gregory hängt die Schauspielerei an den Nagel.

 

Benji "Gregory" Hertzberg: Neuer Name, neues Glück

Mehr als drei Jahrzehnte nach seinem Durchbruch mit der Sitcom „ALF“ im Jahr 1986 ist aus dem einst so kindlichen Schauspieler ein erwachsener und zwischenzeitlich verheirateter Mann geworden. 2004 gab Benji Gregory seiner Ehefrau das Ja-Wort, doch laut seinem Facebook-Status genießt der US-Schauspieler mittlerweile wieder das „Single“-Leben. Heute lebt Benji in Arizona, hat mit „Hertzberg“ den Nachnamen seines Vaters angenommen und pflegt ein enges Verhältnis zu seiner Familie. In den sozialen Netzwerken können Fans der Serie glückliche Aufnahmen der Großfamilie Gregory-Hertzberg bewundern.

ALF-Schauspieler Benji Gregory 2017 mit seiner Familie

Der erwachsene ALF-Star Benji Gregory strahlt mit seiner Familie 2017 in die Kamera Foto: Facebook

Trotzdem seine Schauspielkarriere nur von kurzer Dauer war, hat Benji dem fantastischen Serien-Erfolg von „ALF“ vieles zu verdanken. Seine Rolle als Brian Tanner finanzierte dem Jung-Talent sein Kunststudium an der Academy of Art University in San Francisco. Nach dem Abschluss trat der ausgebildete Künstler der U.S. Navy als Meteorologen-Gehilfe bei, musste diese jedoch bereits 2005 aus unbekannten gesundheitlichen Gründen verlassen.

 

ALF-Darsteller trauern um Max Wright

Mit seiner Serienfamilie aus „ALF“ steht Benji Gregory teils auch heute noch in Kontakt. So zeigt sich der erwachsene US-Schauspieler nach dem Tod seines Kollegen Max Wright, welcher 2019 an den Folgen einer Krebserkrankung starb, sichtlich getroffen. Auf seinem Facebook-Profil spricht er in höchsten Tönen von seinem verstorbenen Serien-Papa Willie Tanner: „Früher waren Max und ich nicht so eng, doch als wir nach der Show gemeinsam eine Reha in Pasadena besucht haben sind wir Freunde geworden. Er war im Herzen ein großartiger Kerl“. Rührende Worte des einstigen Jung-Talentes, das 30 Jahre nach "ALF" sein Glück doch abseits der Schauspielerei gefunden hat.

So ganz ist ALF noch nicht von der Bildfläche verschwunden! Im Video könnt ihr euren Lieblings-Außerirdischen vom Planeten Melmac wieder sehen!

 
Das könnte dich auch interessieren: