Ashton Kutcher & Mila Kunis: Skandal in Hollywood! Das Vorzeige-Image bröckelt

Nachdem Ashton Kutcher und Mila Kunis den Sex-Straftäter Danny Masterson in Schutz genommen hat, kriecht es nun zu Kreuze. Die Fans finden: Bullshit!

Ashton Kutcher und Mila Kunis
Foto: Axelle/ Bauer-Griffin/ FilmMagic
Auf Pinterest merken

Um diesen Skandal hätten sie mal besser einen großen Bogen gemacht: Nachdem Ashton Kutchers und Mila Kunis’ ehemaliger "Die wilden Siebziger"-Kollege Danny Masterson gerade wegen Vergewaltigung zu 30 Jahren Gefängnis verurteilt wurde, hagelte ein Shitstorm auf das Paar herab. Was viele so schockierte? Mila und Ashton hatten in Unterstützerbriefen an das Gericht ein gutes Wort für ihren Kumpel einlegen wollen. Sie bezeichneten ihn unter anderem als "ehrlichen und aufrichtigen Menschen" und betonten, dass sie nicht glauben, Danny sei "ein anhaltender Schaden für die Gesellschaft". Für viele liest sich das wie: Auch ein Vergewaltiger kann ein netter Mensch sein. Ob ihnen das klar war?

Ashton Kutcher und Mila Kunis stehen in der Kritik

Wohl erst jetzt: Zwei Tage nach Mastersons Verurteilung ruderte das Paar plötzlich zurück und entschuldigte sich in einem reumütigen Video auf Instagram. "Wir sind uns des Schmerzes bewusst, der durch die Briefe verursacht wurde", so Ashton. "Wir unterstützen die Opfer", beteuert auch Mila. Dannys Familie habe sie um die Briefe gebeten, in denen sie Danny als den Menschen beschreiben sollten, "den wir 25 Jahre lang kannten." Außerdem seien die Briefe dafür gedacht gewesen, dass die Richterin sie liest und nicht dazu, "die Aussagen der Opfer zu untergraben oder sie in irgendeiner Weise zu retraumatisieren. (…) Es tut uns leid, wenn das geschehen ist."

Bei ihren Followern kommt diese fadenscheinige Erklärung allerdings schlecht an: "Sie entschuldigen sich nicht wirklich dafür, dass sie ihn verteidigt haben. Es tut ihnen nur leid, dass es herauskam und zu einem Shitstorm führte? Igitt!", schimpft einer. Auch Chrissie Carnell Bixler und Jen B., zwei der Vergewaltigungsopfer, kritisierten den Clip des Paares als "unglaublich beleidigend und verletzend." Und sogar Hollywood-Kollegin Christina Ricci ist auf den Plan getreten und appelliert an ihre Fans, Opfern zu glauben: "Leute, die wir als großartige Kerle kennen, können Sexualstraftäter sein. Es ist hart, das zu akzeptieren, aber wir müssen es tun." Hoffentlich nehmen sich das auch Ashton und Mila zu Herzen…

Ähnliche Artikel

Vor Kurzem flirtete Ashton mit einer anderen Beauty fremd! Was passiert ist, erfahrt ihr im Video:

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Quelle

  • Intouch