Bastian Schweinsteiger: Perfider Plan! Es gibt kein Entkommen für Ehefrau Ana Ivanovic

Mit Fußball hat Schweini nur noch am Rande zu tun. Weit öfter grinst er als Markenbotschafter in die Kamera und Ehefrau Ana muss mitmachen...

Bastian Schweinsteiger
Foto: Hannes Magerstaedt/Getty Images

Er war mal unser strahlender Held: gefeierter Star des "Sommermärchens" 2006. Und als blutender, unerschrockener Kämpfer peitschte Bastian Schweinsteiger die deutsche Fußball-Nationalmannschaft 2014 in Brasilien zum WM-Sieg. Inzwischen scheint der Sport jedoch nur noch eine untergeordnete Rolle in seinem Leben zu spielen – stattdessen bricht der einstige Star-Kicker Rekorde als Werbegesicht der Nation …

Viele Fans sind schon genervt

Kaum läuft der Fernseher, schon lächelt einem Schweini entgegen. Nicht etwa als Sport-Experte: Nein, mittlerweile hält Bastian sein Gesicht für alles Mögliche hin, von Kartoffelchips und Kaffee über Klamotten und Farbtöpfe bis hin zu E-Bikes. Selbst jenseits der TV-Werbung ist man nicht mehr sicher vor ihm: Bastian lächelt uns von City-Lights entgegen und flutet die sozialen Netzwerke mit seinen zahllosen Werbedeals. Seit dem Ende seiner aktiven Karriere ist der Ex-Kicker, der mit Ex-Tennis-Star Ana Ivanovic sein privates Glück fand, praktisch omnipräsent. Das belegen sogar Studien: Laut statista.com stiegen die der Nennungen seines Namens in der Werbung binnen eines Jahres explosionsartig an – doch viele Fans verdrehen beim Namen "Schweini" inzwischen genervt die Augen.

Warum hat ein Weltmeister und Multimillionär so etwas nötig? Ist es der pompöse Palast, den er gerade in den österreichischen Alpen bauen lässt? Klar, die vielen Aufträge lassen die Kasse klingeln, das sollte für Bastian, der mit einem geschätzten (!) Vermögen von 60 Millionen Euro als einer der reichsten deutschen Fußballer gilt, eigentlich keine Rolle spielen. Und dass Werbung auch nach hinten losgehen kann, hat er selbst schon am eigenen Leib erfahren: Im Juli 2021 wackelte sein Job als ARD-Fußballexperte, weil er die Luxus-Uhr an seinem Handgelenk nicht nur immer wieder auffällig in die Kamera hielt, sondern in der Halbzeitpause auch noch einen Twitter-Post veröffentlichte, bei dem genau diese Uhr prominent in Szene gesetzt wurde ("Zeit für die zweite Halbzeit …")! Ein Riesen-Schleichwerbungs-Skandal mit Folgen, doch am Ende durfte Bastian nach einer Entschuldigung bleiben. Ein Warnschuss, könnte man meinen? Weit gefehlt.

Auch Ehefrau Ana muss mitmachen

Der zweifache Papa wirbt auf Instagram für ein Lastenrad, verlegt zusammen mit Ehefrau Ana Ivanovic für eine Baumarkt-Marke Parkettboden, zimmert ein Hochbeet für Kohlrabi und spielt sogar den Superhelden für Heimwerker … Kann Schweini einfach nicht Nein sagen? Immerhin waren seine früheren Spots mal richtig sympathisch und witzig, zum Beispiel als er mit seinem Kumpel Lukas Podolski kurz charmant für Chips warb. Aber damals war er ja auch noch ein gefeiertes Fußball-Idol. Bastian Schweinsteiger, Liebling der Nation, galt als bodenständiges Vorbild von tadellosem Ruf – doch den hat er sich in kurzer Zeit durch seine wahllose, hemmungslose Werbe-Hyperaktivität gründlich ruiniert. Werbefuzzi statt WM-Held – ein ganz schlechter Deal …

Alles über Stars und Sternchen sowie noch mehr exklusive Geschichten gibt es in der neuen "Closer"! Jeden Mittwoch am Kiosk erhältlich!

Geld in der Beziehung - Tipps, um Streit und Probleme zu verhindern:

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

(*Affiliate Link)