Bill Kaulitz: "Ich hatte meine erste Panikattacke"

Eine Routine-Untersuchung wurde zum Horror-Trip: Bill Kaulitz musste sich in einer OP eine bösartige Hautveränderung entfernen lassen.

Bill Kaulitz
Foto: Imago / Photopress Müller

Wenn es um seine Gesundheit geht, ist Bill Kaulitz eigentlich eine Memme: Jeder Arztbesuch löst Höllenqualen in ihm aus. Seinem Bruder Tom hat der Sänger es nun zu verdanken, dass das Schlimmste verhindert werden konnte. Der schleppte ihn zur Vorsorgeuntersuchung bei einer Hautärztin. Nach der Biopsie folgte die Schock-Diagnose wenige Tage später: Prä-Melanom – die gefährlichste Vorstufe von schwarzem Hautkrebs!

Auch interessant

Tipp

Steckst du aktuell im völligen Liebes-Chaos? Oder vor einer großen beruflichen Herausforderung? Die professionellen Berater*innen von Aurea helfen dir – egal in welcher Situation. Registriere dich jetzt und sichere dir 30€ Willkommens-Guthaben.

Bill Kaulitz hat Angst

"In unserer Familie ist Hautkrebs leider verbreitet, und darum sind wir eh gefährdet“" erzählten die Brüder in ihrem Podcast "Kaulitz Hills". Bei einer Routine-Untersuchung, vor der Bill sich eigentlich am liebsten auch gedrückt hätte, wurde ihm ein Leberfleck am Rücken entfernt und zur Analyse ins Labor geschickt. Bill war zunächst noch guter Dinge, fuhr mit Tom und Schwägerin Heidi (49) in die Wüste Nevadas, um unter der gleißenden Sonne ausgelassen beim Burning Man Festival seinen Geburtstag zu feiern. Während der feuchtfröhlichen Party erreichte ihn die Nachricht über die gefährliche Hautveränderung. Zurück in Los Angeles ging es sofort in den Operationssaal: "Die OP war viel größer, als ich sie mir vorgestellt hatte. Es musste sichergestellt werden, dass keine bösartigen Zellen übrig bleiben", erinnert sich Bill. "Die Narbe ist riesig!" Bei nur örtlicher Betäubung zitterten dem Magdeburger die Knie: "Ich hatte die erste Panikattacke meines Lebens! Ich habe sehr viel Blut verloren. Drei Schwestern und die Ärztin, das war einfach zu viel für mich."

Während der kompletten Behandlung wich ihm Bruder Tom nicht von der Seite. "Ich habe dich hingebracht, dir die Hand gehalten, dich nach Hause gefahren und dir auch noch ein Eis gekauft", so der Zwilling im Podcast. "Ich wollte auch, dass du das Ding sofort entfernen lässt und nicht bis Ende des Jahres wartest." An der Eisdiele brachen bei Bill dann alle Dämme: "Ich heule nie! Aber auf einmal liefen die Tränen. Ich konnte nicht mehr sprechen, nicht mehr antworten. Ich weiß nicht, was mit mir passiert ist. Es war eine Mischung aus Angst und Befreitsein. Aber jetzt ist alles vorbei, und die Narbe verheilt hoffentlich gut."

In Zukunft will Bill seine gesundheitlichen Probleme ernster nehmen und Arztbesuche nicht mehr auf die lange Bank schieben. "Tut euch selbst einen Gefallen und macht dasselbe", appelliert der Star an seine Fans. "Lasst euch regelmäßig auf Hautkrebs untersuchen!" Kleiner Tipp an Bill: Als Risikopatient sollte er in Zukunft die Sonne eher meiden und nicht im Netzhemd in der Wüste feiern gehen…

Endlich rückt Bill Kaulitz mit der Wahrheit raus! Alle Details erfahrt ihr hier im Video:

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

*Affiliate Link