intouch wird geladen...

„Buffy – Im Bann der Dämonen“: Das machen die Darsteller heute!

Kaum eine Mystery-Serie verzauberte in den 90er Jahren so sehr wie „Buffy – Im Bann der Dämonen“. Dank der prämierten Vampir-Sitcom gelang der Schauspieler-Crew um Hauptdarstellerin Sarah Michelle Gellar bereits in jungen Jahren der große Durchbruch. Zwei Jahrzehnte nach „Buffy“ sind Willow, Spike und Co sowohl in Karriere- als auch Liebesfragen erfolgreicher denn je. Doch ein Darsteller tanzt aus der Reihe.

Sarah Michelle Gellar damals und heute
Sarah Michelle Gellar alias Buffy Summers (1/9) Getty Images / Getty Images

Dank „Buffy – Im Bann der Dämonen“ avancierte Sarah Michelle Gellar in den 90er Jahren zu einem wahren Teenie-Idol. Ihre Rolle als Buffy Summers bedeutete den Durchbruch, doch auch nach dem Serien-Aus stand die Blondine für diverse erfolgreiche Produktionen vor der Kamera. Dank ihrer Leidenschaft für Horrorfilme war Sarah Michelle Gellar unter anderem in „Ich weiß, was du letzten Sommer getan hast“ (1997) oder „The Grudge“ (2004 und 2006) zu sehen. Mittlerweile kann die New Yorkerin ihre Regale im sonnigen Los Angeles mit über 26 Auszeichnungen schmücken.

Doch da der taffen Powerfrau eine Filmkarriere noch nicht genug war, gründete Sarah Michelle Gellar glatt noch eine eigene Firma. Mit dem Koch- und Lifestyle-Unternehmen „Foodstirs“ verkauft die Geschäftsfrau heute ökologische und kinderfreundliche Backmischungen in den USA, über die sich sicherlich auch ihre eigenen zwei Kinder freuen. Entgegen der üblichen Hollywood-Trends ist Sarah Michelle Gellar mit ihrem Schauspielkollegen Freddie Prinze Junior seit fast zwei Jahrzehnten glücklich verheiratet.

Alyson Hannigan damals und heute
Alyson Hannigan alias Willow Rosenberg (2/9) Getty Images / Getty Images

Vom schüchternen Mauerblümchen entwickelte sich Willow, als beste Freundin der Vampirjägerin Buffy, im Laufe der Serie zu einer mächtigen Hexe. Doch auch ihre Entwicklung nach dem Abschied von Buffy kann sich mehr als sehen lassen. Nur zwei Jahre später schnappte sich Alyson Hannigan die nächste bedeutende Hauptrolle in der US-Erfolgssitcom „How I Met Your Mother“. Fast zehn Jahre begeisterte der Rotschopf seine Fans als Lily Aldrin.

Heute geht Alyson Hannigan als Moderatorin der Zauber-Show „Penn & Teller: Fool Us“ erneut ihrer Leidenschaft für Übersinnliches nach. Auch abseits der Bühne hat die Schauspielerin mit ihrem Buffy-Serien-Kollegen Alexis Denisof liebestechnisch einen Glückstreffer gelandet. Gemeinsam können sich die beiden Turteltauben über die Geburt von Satyana Marie 2009 und Keeva Jane 2012 freuen.

David Boreanaz damals und heute
David Boreanaz alias Angel (3/9) Getty Images / Wenn

Bei einem Hundespaziergang wurde David Boreanaz Mitte der 90er für die Serie „Buffy“ entdeckt. Seine Rolle als seelengeplagter Vampir Angel spielte der Amerikaner so überzeugend, dass er glatt ein eigenes Spin-Off erhielt. Doch seine Serie „Angel – Jäger der Finsternis“ (1999-2004) ist noch lange nicht der einzige Meilenstein der Karriere des talentierten Schauspielers. So stand David Boreanaz zwischen 2005 und 2017 mehr als ein Jahrzehnt für die Krimi-Serie „Bones“ vor der Kamera.

Privat lief es leider nicht immer rund für den Ex-Vampir. Zwar heiratete David Boreanaz 2001 nach nur neun Monaten seine Traumfrau Jaime Bergman und bekam mit dem ehemaligen Playmate zwei Kinder, doch geriet 2010 das Leben des Familienvaters aus den Fugen. Missbrauchsvorwürfe und eine Affäre brachten der Serien-Star beinahe aus der Bahn. Heute hat sich David Boreanaz wieder gefangen und lebt glücklich mit seiner Familie in Los Angeles.

James Marsters damals und heute
James Marsters alias Spike (4/9) Getty Images / Getty Images

Als platinblonder Vampir Spike verdrehte James Marsters in den 90ern sowohl der Jägerin Buffy als auch seinen weiblichen Fans gewaltig den Kopf. Zwar konnte der Schauspieler nach dem Serien-Aus nicht mehr an seinen schauspielerischen Erfolg mit der Serie „Buffy“ anknüpfen, doch einige Gastrollen staubte er trotzdem ab. Seinen letzten Auftritt hatte James Marsters in „Once Upon A Time“ als Tafelritter sowie seit 2017 in der Superhelfen-Serie "Marvel's Runaways". Doch als blutrünstiger und zugleich sexy Vampir ist der mittlerweile Mittfünfziger uns immer noch am liebsten.

Michelle Trachtenberg damals und heute
Michelle Trachtenberg alias Dawn Summers (5/9) Getty Images / Getty Images

Bereits im frühen Alter stand Michelle Trachtenberg für verschiedene Gastauftritte vor der Kamera. Im Jahr 2000 sicherte sich das Nachwuchstalent mit nur 15 Jahren die Rolle als kleine Schwester der Vampirjägerin Buffy (Ab Staffel 5). Einen Namen machte sich die Schauspielerin auch 2008 mit ihrer Rolle als intrigante Georgina Sparks in der US-Serie „Gossip Girls“.

Neben der Schauspielerei beweist Michelle Trachtenberg heute immer wieder ihre ausgeprägte soziale Ader. In ihrer Freizeit setzt sich die vielseitige Schauspielerin für den Kampf gegen Alkohol- und Drogenmissbrauch ein. So sicherte sich Michelle Trachtenberg sogar den Titel der Repräsentantin von Bill Clintons „Coalition for a Drug Free America“-Kampagne.

Nicholas Brendon damals und heute
Nicholas Brendon alias Alexander „Xander“ Harris (6/9) Getty Images / Getty Images

Der Verlierer der „Buffy“-Crew ist heute definitiv Nicholas Brendon. Als Alexander „Xander“ Harris wurde er in den 90ern zu einer festen Institution der erfolgreichen Teen-Serie. Doch nach dem Abschied von seinen Kollegen geriet das Leben des Schauspielers komplett aus den Fugen. Ob Alkohol-Exzesse, Drogen-Entzug, Vandalismus oder Selbstmordversuch, der gebürtige Kalifornier ließ keine Schlagzeile aus. Die Höllenfahrt endete erst im Oktober 2017 als Nicholas Brendon im kalifornischen Palm Springs festgenommen wurde, da er in einer Hotelbar gewalttätig geworden war. Kaum zu glauben, dass der Serien-Star ganz nebenbei trotzdem einige hochkarätige Rollen wie unter anderem in den Serien „Criminal Minds“ oder „Private Practice“ abstaubte.

Charisma Carpenter damals und heute
Charisma Carpenter alias Cordelia Chase (7/9) Getty Images / Wenn

Bereits mit einer Nebenrolle in „Baywatch“ erklomm Charisma Carpenter 1994 die ersten Stufen der Karriereleiter. So war es 1997 keinesfalls verwunderlich, dass sich die schöne Brünette die Rolle der Cordelia Chase in „Buffy“ und dem Spin-Off „Angel“ unter den Nagel riss. Doch die in Las Vegas geborene Schauspielerin hatte noch lange nicht genug, und eroberte nach dem Ende der Vampir-Saga glatt Hollywood. An der Seite von Arnold Schwarzenegger war Charisma Carpenter 2010 und 2012 unter anderem in dem Blockbuster „The Expandables“ (Teil 1 und 2) zu sehen.

Obwohl es beruflich sowieso schon mehr als glatt lief, ließ sich die Brünette 2004 einmalig nackt für den Playboy ablichten. Bereits 2003 heiratete Charisma Carpenter Damian Hardy. Heute sind die beiden zwar geschieden, doch die Schauspielerin kann sich über einen gemeinsamen Sohn freuen.

Seth Green damals und heute
Seth Green alias Daniel „Oz“ Osborne (8/9) Getty Images / Wenn

Bis Staffel Vier war auch der Serien-Werwolf Daniel „Oz“ Osborne Teil der „Buffy“-Clique. Nach vier Jahren war Schluss, denn der Darsteller Seth Green entschied sich Hollywood zu erobern.

Dank diverser hochkarätiger Kino-Hauptrollen kann sich Seth Green heute längst einen Superstar nennen. Ob die legendären „Austin Powers“-Filme oder die Komödie „Scooby Doo 2 – Die Monster sind da“ der Rotschopf macht in jedem Genre eine gute Figur. Obendrauf besitzt das Multitalent eine eigene Produktionsfirma und ist seit 2010 glücklich mit seiner Schauspielerkollegin Clare Grant verheiratet.

Anthony Stewart Head damals und heute
Anthony Stewart Head alias Rupert Giles (9/9) Getty Images / Getty Images

Im Gegensatz zu seinen blutjungen Serien-Kollegen lag im Jahr 1997 zum Serienstart von „Buffy – Im Bann der Dämonen“ bereits eine lange Schauspieler-Laufbahn hinter dem 43-Jährigen Briten. Doch erst seine Rolle als Wächter Rupert Giles in der erfolgreichen Teen-Mystery-Serie verschaffte Anthony Stewart Head internationale Bekanntheit. Als talentierter Sänger stand Head bereits während der Dreharbeiten zu „Buffy“ auf der Bühne und veröffentlichte zudem 2002 seine erste eigene CD unter dem Titel „Music for Elevators“.

Auch nach dem Serien-Aus und einem Umzug nach Großbritannien sammelte der geborene Engländer fleißig weitere Rolle, wie unter anderem 2003 bis 2006 in der Comedy-Serie „Little Britain“ oder 2012 in der Shakespeare-Neuverfilmung „Macbeth“. Auch privat läuft bei dem Schauspieler heute alles rund, so ist Head bereits seit 1982 glücklich verheiratet und erfreut sich mittlerweile an zwei Töchtern.

Die Darsteller von Buffy - Im Bann der Dämonen 1998
Die Darsteller von "Buffy - Im Bann der Dämonen" 1998 Foto: Getty Images

Im März 1997 ging die US-amerikanischen Fernsehserie „Buffy – Im Bann der Dämen“ das erste Mal auf Sendung. Als taffe Vampirjägerin Buffy Summers bekämpfte Sarah Michelle Gellar an der Seite ihrer, teils mit übernatürlichen Kräften ausgestatteten, Freunde die dunklen Mächte. In den folgenden sechs Jahren entwickelte sich ein wahrer Hype um die erfolgreiche Teen-Mystery-Serie und ihre jungen Darsteller. Nicht nur für die Powerfrau Sarah Michelle Gellar, sondern auch für ihre ambitionierten Serien-Kollegen bedeutete „Buffy“ über Nacht den internationalen Durchbruch. Ob Preisverleihungen oder Negativschlagzeilen, auch zwei Jahrzehnte später machen alle Darsteller noch auf sich aufmerksam. Seid gespannt, was Willow, Spike und Co heute machen.

Auch in der Serie "Teen Wolf" wurde es ziemlich magisch. Im Video zeigen sich die Darsteller von ihrer sexy Seite:

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.