Carmen Geiss: Schock-Bilder! Was ist mit ihrem Gesicht passiert?

Die neuesten Fotos von TV-Millionären Carmen Geiss lösen bei den Fans blankes Entsetzen aus.

Sie sind zurück: Millionen Zuschauer verfolgen, was Carmen Geiss (53) und ihre Familie in ihrer RTL 2-Doku „Die Geissens“ (montags, 20.15 Uhr) alles erleben. Doch während die Dialoge zwischen Deutschlands berühmtester TV-Millionärin und ihrem Rooooobert (54) so unterhaltsam sind wie immer, kommt bei vielen Fans eines nicht so gut an: Carmens verändertes Aussehen! Während die einen ihr Hass-Nachrichten schreiben, machen andere sich über sie lustig.

Arme Carmen: Beinahe täglich wird sie auf Facebook und Instagram beschimpft. „Die Augen sieht man bald gar nicht mehr durch das aufgequollen wirkende Gesicht“, ätzt eine Frau auf Facebook. Eine andere mahnt: „Bitte hört auf, was ins Gesicht zu spritzen. Keine Mimik, nix, sieht total aufgedunsen aus. Überhaupt nicht mehr schön.“ Und eine weitere schreibt: „Oh nein. Sie war mal so eine Hübsche. Wie kann ein Arzt das zulassen und durchführen!?“

 

Carmen Geiss steht zu ihren Beauty-OPs

Dass Carmen sich in den vergangenen Jahren optisch verändert hat, gibt sie gegenüber "Closer" offen zu. „Tatsächlich macht das Alter auch vor einer Carmen Geiss nicht halt!“, sagt sie. „Aber ich habe immer Wert auf meine Fitness gelegt und treibe seit meiner Jugend Sport. Außerdem gönne ich mir regelmäßig ein ausgiebiges Wellness-Programm und probiere gerne neue Trends aus – wie vor Kurzem mit meinen Haaren im Granny-Look.“

Die 53-Jährige steht auch dazu, dass sie sich schon Unterstützung vom Schönheits-Doc geholt hat: „Ich habe meine Brust machen lassen. Und einmal meine Nase. Das war aber eine Operation, die notwendig war. Ich habe nachts nämlich geschnarcht und kaum Luft bekommen. Die Lippen habe ich mir auch einmal aufspritzen lassen, aber wieder alles rausgenommen. Das war’s!“, verriet sie mal ganz offen.

 

Carmen verrät ihr Schönheits-Geheimnis

Aber das ist noch lange kein Grund, sie so zu beschimpfen! Wie geht Carmen mit den Demütigungen um? „Ich blende solche Beleidigungen lieber aus und konzentriere mich auf das Positive in meinem Leben“, sagt sie und fügt augenzwinkernd hinzu: „Sonst bekomme ich davon noch Falten.“

Damit die nicht zu sehen sind, erklärt sie ihr Beauty-Geheimnis: „In unserer Familie wird viel gelacht. Wer sich gut fühlt und glücklich ist, strahlt das natürlich aus. Und wer mehr erfahren möchte, sollte ab November ein Zimmer bei uns im Hotel buchen. Im ,Maison Prestige‘ in Grimaud (bei Saint-Tropez) gibt’s dann das volle Detox-Programm.“

Alle Bilder seht Ihr im Video: